• vom 22.04.2017, 14:08 Uhr

Kultur

Update: 22.04.2017, 14:13 Uhr

Frankreich

Futuristische Konzerthalle in Paris eröffnet




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Die "Seine Musicale" wurde mit einem Konzert von Bob Dylan eröffnet. Das Gebäude umfasst rund 35.000 Quadratmeter.

 Paris. Paris hat für mehr als 170 Millionen Euro eine neue Konzerthalle bekommen. Das rund 35.000 Quadratmeter große futuristische Gebäude "Seine Musicale" liegt in der Seine auf der kleinen Insel Seguin westlich der Hauptstadt. Den Programmauftakt machte am Freitagabend Bob Dylan.

Der neue Musikkomplex verfügt über ein Auditorium mit 1.150 Plätzen, einen Veranstaltungssaal mit 4.000 bis 6.000 Sitzen, mehrere Aufnahmestudios, zahlreiche Terrassen und ein Restaurant. Auf der Ile Seguin standen einst die bekannten Renault-Werke. "Seine Musicale" will Musik für alle bieten. Neben klassischer Musik sind auch Musicals und Techno-Konzerte Teil des Programms.

Die Glasarchitektur der neuen Einrichtung gleicht einem Kreuzfahrtdampfer. Sie wurde von dem Franzosen Jean de Gastines und dem japanischen Stararchitekten Shigeru Ban entworfen, den Baumeistern des Centre Pompidou in Metz.







Schlagwörter

Frankreich

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-04-22 14:10:37
Letzte Änderung am 2017-04-22 14:13:04


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Tiefe des Meeres im Krieg
  2. Egoisten bleiben sie allemal
  3. Mord mit Stil
  4. Eine Gala für das Theater
  5. Der Ursprung der Wiederholung
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  4. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video
  5. Schweigen im Blätterwald

Werbung





Werbung