• vom 19.12.2017, 10:16 Uhr

Kultur

Update: 19.12.2017, 10:24 Uhr

Auszeichnung

New Yorker Museum of Modern Art ehrt Oprah Winfrey




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • TV-Moderatorin erhält David-Rockefeller-Preis.

New York. Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) ehrt die amerikanische TV-Moderatorin Oprah Winfrey (63). Winfrey werde im kommenden Jahr mit dem David-Rockefeller-Preis ausgezeichnet, teilte das Museum am Montag (Ortszeit) mit. Die Ehrung gehe an Menschen aus der Wirtschaft, die "visionäre Großzügigkeit" und ein Engagement für Kultur und die Zivilgesellschaft verkörperten.

Zu den früheren Preisträgern der jährlichen Auszeichnung gehören der frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg und der Investment-Milliardär Stephen Schwarzman. Der nach dem im März gestorbenen Familienpatriarchen und Ex-Banker David Rockefeller benannte Preis soll am 6. März übergeben werden. Winfrey hatte ein Vierteljahrhundert lang eine TV-Talkshow moderiert und danach ihren eigenen TV-Sender aufgebaut.





Schlagwörter

Auszeichnung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2017-12-19 10:17:00
Letzte Änderung am 2017-12-19 10:24:26


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. rätsel
  2. Saarbrücken ist melancholisch
  3. Pippa: Mehr Versprechen als Großtat
  4. Salzburger Mozartwoche eröffnet mit szenischem Spektakel
  5. "Wir sind alle noch ziemlich barbarisch"
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. Roman unter Wahrheitspflicht
  4. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  5. rätsel

Werbung





Werbung