• vom 08.03.2018, 17:29 Uhr

Kultur


Society

Berühmt & Berüchtigt










    Lionel Richie

    Lionel Richie Lionel Richie

    US-Soulsänger Lionel Richie hat seine Spuren in Hollywood hinterlassen: Bei einer Zeremonie vor dem Chinese Theatre am berühmten Hollywood Boulevard hinterließ der 68-Jährige am Mittwoch seine Hand- und Fußabdrücke in Zement. Die Ehrung stelle alle seine Kindheitsträume in den Schatten, sagte Richie.

    Er hat eine Band angeführt, ist als Solokünstler aufgetreten, hat Songs geschrieben, produziert und arrangiert, ein Plattenlabel geleitet und Filmmusik komponiert. Er hat Bücher geschrieben, Spielfilme und TV-Serien mitentwickelt. Quincy Jones, der am 14. März 85 Jahre alt wird, ist im Entertainment ein Alleskönner. Im Gespräch ist der erste schwarze Mogul der Musikindustrie bis heute, vor allem als Michael Jackson-Kenner, der einst dessen "Thriller"-Album produzierte.

    Quincy Jones

    Quincy Jones Quincy Jones

    Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat nach eigenen Worten Marihuana erfolgreich als Schlafmittel ausprobiert - besorgt hat es ihr ihre Mutter. "Ich will immer alles probieren. Man hat nur ein Leben, also warum nicht?", sagte die Schauspielerin in der amerikanischen Late-Night-Show "Jimmy Kimmel Live!", wie "People movies" meldet. Fotos:ap, apa

    Michael Jackson

    Michael Jackson Michael Jackson

    Charlize Theron

    Charlize Theron Charlize Theron






    Schlagwörter

    Society

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-03-08 17:32:50


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Am Ende wartet die Hölle
    2. Die Saloon-Türen schwingen wieder
    3. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
    4. Fifty Shades of Crash
    5. "Ich fühle mich wie ein Kind"
    Meistkommentiert
    1. Walter Hämmerle wird
      "WZ"-Chefredakteur
    2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
    3. Drama um Daniel Küblböck
    4. Punkt! .
    5. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"

    Werbung





    Werbung