Brigitte Nielsen
Brigitte Nielsen

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde. Dem Reichen auch nicht. Eine Wunschschwangerschaft im Spätsommer des Lebens? Auch das können medizinische Dienstleister bewerkstelligen: Brigitte Nielsen, Pin-up der 80er Jahre und heute 54, hat sich mit prallem Babybauch ablichten lassen. "Glückliche Zeit, positive Schwingungen", schreibt die Blondine mit der berüchtigten Kakadufrisur unter das Foto, das sie auf Instagram veröffentlicht hat. Die Geldmittel für das späte Mutterglück düften ihr zu Gebote stehen: Nielsen hat in ihrer Hochzeit in einigen Hau-drauf-Filmen mitgespielt ("Red Sonja"!), sich für Schnauf-auf-Magazine ("Playboy") ausgezogen und auch einige Scheidungen absolviert, unter anderem von ihrem Exmann Sylvester Stallone. Die Dänin ist bereits Mutter von vier Kindern; derzeit ist sie mit dem 39-jährigen Barkeeper Mattia Dessi verheiratet.

Apropos Beziehungen: Zwischen Keanu Reeves (53) und Halle Berry (51) sollen die Funken fliegen, entfacht durch die gemeinsamen Dreharbeiten an dem Film "John Wick 3". Daran zweifeln allerdings nicht wenige. Sie vermuten hinter der Schlagzeile keine zarte Seelenregung, sondern das reine Marketing-Kalkül. Das Liebesgerücht über das ehemalige Bond-Girl und den nur noch mäßig erfolgreichen Reeves sei auch schon am ersten Drehtag gestreut worden.

Sylvester Stallone
Sylvester Stallone

Danny DeVito (73) steht am Anfang einer wunderlichen Freundschaft. Der Schauspieler hat zur Arbeit unlängst eine Pappfigur mitgenommen, die die Züge einer 17-jährigen Schülerin trägt. Es handelt sich dabei um eine Retourkutsche. Das besagte Mädchen hatte davor nämlich eine Kartonfigur von DeVito zum Schulball in Pennsylvania (wo DeVitos aktuelle TV-Serie spielt) ausgeführt und mit diesem Pappkameraden Eingang in die Medien gefunden. Nun holte DeVito zum Gegenschlag aus, ein Schauspielkollege fotografierte die Aktion für die Sozialen Medien.

Keanu Reeves
Keanu Reeves

Apropos Beweisfoto: Die Toten Hosen haben sich mit einem solchen ins Knie geschossen. Nach einem schwülen Konzertabend suchte die Punkgruppe Erquickung und fand diese in einem Freibad in Dresden. Ein Foto vom Ausflug, von der Band selbst veröffentlicht, zeigt Campino (55) in Badehose mit zwei Begleiterinnen. Der Schönheitsfehler: Die Nachtschwärmer hatten sich illegal Zutritt zum Gelände verschafft. Eine Anzeige dürfte folgen. Fotos:afp, dpa