• vom 12.06.2018, 11:29 Uhr

Kultur

Update: 12.06.2018, 11:35 Uhr

Schmährede

Robert de Niro feuert weiter gegen Trump




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Der Schauspieler schimpft auf den US-Präsidenten.

So ruhig blieb Robert De Niro bei den 72. Tony Awards nicht die ganze Zeit.

So ruhig blieb Robert De Niro bei den 72. Tony Awards nicht die ganze Zeit.© APAweb / Photo by Michael Zorn/Invision/AP So ruhig blieb Robert De Niro bei den 72. Tony Awards nicht die ganze Zeit.© APAweb / Photo by Michael Zorn/Invision/AP

Toronto. Einen Tag nach seiner Schimpftirade bei den Tony Awards hat Hollywood-Star Robert de Niro (74) gegen Donald Trump nachgelegt. "Ich will mich für das idiotische Verhalten meines Präsidenten entschuldigen", sagte der US-Schauspieler am Montag (Ortszeit) bei einer Veranstaltung in Toronto. "Das ist eine Schande."

Am Wochenende hatte Trump per Twitter sein Ja zur Abschlusserklärung des G7-Gipfels in Kanada zurückgezogen und begründete dies mit Äußerungen des kanadischen Premiers Justin Trudeau zu US-Strafzöllen. Trump nannte den Kanadier "unehrlich" und "schwach". "Ich entschuldige mich bei Justin Trudeau und den anderen G7-Leuten. Es ist widerlich", sagte de Niro weiter.

"Fuck Trump"

Am Vortag hatte der zweifache Oscar-Gewinner Trump bei den Theaterpreisen in New York auf offener Bühne beleidigt. "Ich will nur eins sagen: Fuck Trump! Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Es heißt Fuck Trump!" De Niro hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach deutlich gegen den US-Präsidenten Stellung bezogen.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-12 11:31:13
Letzte Änderung am 2018-06-12 11:35:15


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zank am Festspielgipfel
  2. Valery Tscheplanowa wird neue Buhlschaft
  3. Schweigen im Blätterwald
  4. Dero Hochwohllöblichkeit
  5. Die Maus ohne Eigenschaften
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  4. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video
  5. Schweigen im Blätterwald

Werbung





Werbung