Justin Bieber - © afp
Justin Bieber - © afp

Eins, zwei, kreisch! Mädchenschwarm Justin Bieber kommt den Sehnsuchtsfantasien seiner Fans abhanden: Er steuert den Hafen der Ehe an. Der US-Kanadier soll sich mit Hailey Baldwin verlobt haben, Tochter des Schauspieler Stephen Baldwin. Dabei ist ihre Beziehung erst einen Monat alt. Die beiden sollen aber schon 2016 liiert gewesen sein. Danach wechselte Bieber zurück an die Seite von Selena Gomez, mit der ihn seit 2011 eine unterbrechungsreiche Beziehung verbindet.

Die Verlobungsmeldung dürfte den Tatsachen entsprechen, sie stammt nämlich vom profunden Portal tmz.com. Der Antrag habe bei einem Diner auf den Bahamas stattgefunden; Zaungäste seien gebeten worden, die Mobiltelefone in der Tasche zu lassen. Wie es Gomez geht? Höchstselbst hat sie sich nicht geäußert, "Hollywoodlife" will die Wortspende eines "Insiders" empfangen haben. Dieser behauptet, die Sängerin sei bass erstaunt und halte die Verlobung für einen gezielten Appell an ihre Eifersucht. Vater Jeremy Bieber jubelte auf Instagram und schrieb unter ein Foto des Filius: "Stolz ist eine Untertreibung! Gespannt auf das nächste Kapitel!"

Hailey Baldwin
Hailey Baldwin

Maisie Williams schürt die Spannung ihrer Fans. Die Darstellerin der Wer-stirbt-als-Nächster-Serie "Game Of Thrones" stellte ein Foto von theaterblutverschmierten Turnschuhen online und schrieb: "Auf Wiedersehen, Belfast. Auf Wiedersehen, Arya. Auf Wiedersehen, Game of Thrones." Ob dies Rückschlüsse auf die Handlung der finalen Staffel (wird 2019 ausgestrahlt) erlaubt, ist fraglich.

Elizabeth II. hat die Taufe ihres Urenkels Louis verpasst. Terminverpflichtungen hinderten die Königin, heißt es. Der junge Lord darf sechs Personen seine Taufpaten nennen, darunter Lucy Middleton, eine Cousine von Kindesmutter Herzogin Catherine. Ebenfalls zugegen: die Prinzen Charles, Harry und die frisch gekürte Herzogin Meghan. Fotos:afp