Gérard Depardieu - © AFP
Gérard Depardieu - © AFP

Auf Gérard Depardieuist Verlass: Das Schauspiel-Kaliber lässt sich immer wieder mit umstrittenen Staatschefs ein. Der jüngste Streich des Cyrano-de-Bergerac-Darstellers: Er hat die Militärparade zum 70-jährigen Bestehen Nordkoreas beehrt. Das rang sogar der französischen Verteidigungsministerin Florence Parly eine Äußerung ab. "Er ist ein hervorragender Schauspieler, der das französische Kino geprägt hat", aber: "Ich habe ihn lieber als Schauspieler denn als Bürger." Depardieu hatte sich in den Vorjahren immer wieder für Russland starkgemacht und dessen Staatsbürgerschaft angenommen. In Frankreich verteidigt sich der 69-Jährige derzeit gegen die Vergewaltigungsvorwürfe einer jungen Schauspielerin.

Denise Richards ist unterdessen im Hafen der Ehe eingelaufen: Das ehemalige Bond-Girl hat vor einem halben Jahr den Schauspieler Aaron Phypers kennengelernt, nun heirateten die beiden in Malibu. Beide hören die Hochzeitsglocken nicht zum ersten Mal. Phypers war davor mit der Darstellerin Nicollette Sheridan (bekannt aus "Desperate Housewives") liiert, Richards wiederum mit dem Serien-Schlawiner-vom-Dienst Charlie Sheen. Mit ihm verbinden sie nicht nur vier Ehejahre, sondern auch zwei gemeinsame Kinder. Fotos:afp