• vom 16.01.2015, 14:30 Uhr

Museum

Update: 16.01.2015, 14:34 Uhr

MuseumsbesucherInnen

Louvre bleibt unangefochten an der Spitze




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline/APA

  • Belvedere führt Liste der heimischen Häuser an und lag 2013 international auf Platz 64 vor dem KHM auf Platz 81.

Paris. Der Louvre in Paris bleibt das meistbesuchte Museum der Welt: Die französische Institution verbuchte im abgelaufenen Jahr rund 9,3 Millionen Besucher. Damit konnte man an die Zahlen des Vorjahres anschließen, den Rekord von 2012 mit 9,7 Millionen Besuchern aber nicht toppen.

International vergleichbare Zahlen für 2014 gibt es noch nicht. Ein Ranking, das jährlich vom "Art Newspaper" veröffentlicht wird, gibt jedoch einen Überblick über die weltweiten Besucherzahlen 2013. Unter den Top 100 finden sich aus Österreich nur das Belvedere auf Platz 64 (957.802) und das Kunsthistorische Museum auf Platz 81 (778.853).


Platz Museum                                   Besucher im Jahr 2013
1.    Louvre (Paris)                           9,334.435
2.    British Museum (London)                  6,701.036
3.    Metropolitan Museum of Art (New York)    6,226.727
4.    National Gallery (London)                6,031.574
5.    Vatikan Museen (Vatikan)                 5,459,000
6.    Tate Modern (London)                     4,884.939
7.    National Palace Museum (Taipei)          4,500.278
8.    National Gallery of Art (Washington, DC) 4,093.070
9.    Centre Pompidou (Paris)                  3,745.000
10.   Musée d'Orsay (Paris)                    3,500.000
(...) (...)                                    (...)
64.   Belvedere (Wien)                         957.802
(...) (...)                                    (...)
81.   Kunsthistorisches Museum (Wien/ nur Haupthaus)     778.853




Schlagwörter

MuseumsbesucherInnen, Louvre

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-01-16 14:31:12
Letzte ─nderung am 2015-01-16 14:34:45



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. DJ Avicii starb im Oman
  2. Das Luder, das in Harvard spricht
  3. Kein krimineller Hintergrund
  4. Eine Frage der Spannung
  5. Helene Fischer fand Auftritt der Rapper "beschämend"
Meistkommentiert
  1. Forsche Mitteilungen
  2. Helene Fischer fand Auftritt der Rapper "beschämend"
  3. Eine Frage der Spannung
  4. Ritter der Extreme
  5. Beethoven in der Manege

Werbung




Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. August Sander, Putzfrau, 1928

Die Schauspielerin Tiffany Haddish posiert auf dem roten Teppich. Bille August.

Werbung



Werbung