• vom 14.05.2018, 15:45 Uhr

Museum

Update: 15.05.2018, 07:55 Uhr

Internationaler Museumstag

Museumstag auf Instagram




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Sammlungen in 140 Ländern stellen sich vor.

Klimt's Magic Garden im MAK holt den berühmten Maler ins 21. Jahrhundert. - © Frederick Baker

Klimt's Magic Garden im MAK holt den berühmten Maler ins 21. Jahrhundert. © Frederick Baker

Als Netzwerke präsentieren sich zahlreiche österreichische Sammlungen anlässlich des Internationalen Museumstags am Freitag, dem 18. Mai. Insgesamt machen 300 Institutionen in allen Bundesländern mit.

Dabei haben sich 22 Wiener Museen haben sich zu einem InstaSwap zusammengeschlossen: Jede teilnehmende Institution präsentiert am eigenen Instagram-Kanal ein Partnermuseum. Der Hashtag dafür lautet #ViennaMuseumInstaSwap. Das Ziel ist, "Synergien zwischen den Museen sichtbar zu machen und mit den digitalen Besuchern zu teilen".

Der seit 1978 begangene Museumstag soll die Öffentlichkeit auf die wichtige Rolle der Museen in der gesellschaftlichen Entwicklung aufmerksam machen. "Museen sammeln, erforschen und bewahren und vermitteln unser gemeinsames kulturelles Erbe und machen damit wissenschaftliche Erkenntnisse für alle zugänglich", erläutert Daniella Spera. Heuer beteiligen sich Institutionen in mehr als 140 Länder auf allen fünf Kontinenten.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-05-14 15:48:21
Letzte Änderung am 2018-05-15 07:55:21


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Umgeben von Brex-Shitters"
  2. Infizierend
  3. Vergessene Fortsetzung
  4. Dreidimensionale Musik
  5. Mensch sein, die Welt umarmen

Werbung




"Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Bille August.


Werbung