Sängerin Susanna Ridler - © Waldner
Sängerin Susanna Ridler - © Waldner

(irr) Anfang Jänner jährt sich der Todestag von Gert Jonke zum zehnten Mal, dieser Tage wird er bereits im Musikverein gewürdigt. Die singende Komponistin Susanna Ridler, der Schauspieler Markus Hering und die Jazzmusiker Wolfgang Puschnig und Peter Herbert zollen dem Autor des "Geometrischen Heimatromans" Tribut.

Zu erwarten ist ein Abend, so unorthodox wie Jonkes Werk: Ridler bringt die rhythmische Kraft der Texte zum Schwingen, inszeniert sie in atmosphärischen Klangräumen, die ebenso vom behutsamen Einsatz elektronischer Mittel leben wie von den fallweise spontanen Beigaben aus Puschnigs Flöte und Saxofon sowie Herberts Kontrabass. Dabei greift Ridler nicht etwa auf ein Jonke-Best-Of zurück, sondern macht für ihren literarisch-musikalischen Grenzgang bisher unveröffentlichte Texte fruchtbar, denen am nächsten Montag (20 Uhr, Gläserner Saal des Musikvereins) auch Markus Hering seine charismatische Sprechstimme leiht.


Links
Musikverein
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.