Alexander Giannascoli alias (Sandy) Alex G. - © Tonje Thilesen Gretel
Alexander Giannascoli alias (Sandy) Alex G. - © Tonje Thilesen Gretel

Sound-Collagen und -Schleifen, die zwischen hübschen Songs im Bereich Folk, Pop und Rock mäandern: Formal Neues hat der 26-jährige musikalische Heimwerker Alex Giannascoli alias (Sandy) Alex G auf Studio-Album Nummer acht (!) vordergründig nicht anzubieten. Das macht im Prinzip aber nichts, da der Lo-Fi-Appeal und eine relativ stark experimentell ausgerichtete Anlage seine Musik gut gegen Abnützungserscheinungen schützen.

Schwieriger ist für den Sänger und Multiinstrumentalisten aus Philadelphia da schon, dass er sich die Latte mit seinen letzten, von der Kritik abgefeierten LPs ziemlich hoch gelegt hat. "House Of Sugar" enttäuscht jedenfalls nicht. Dass hier den "verfremdeten" Teilen im Vergleich zu den Vorgängern mehr Platz eingeräumt wurde, um ordentlich Lärm zu machen, zeugt sogar von Courage.