Über Musik aus Österreich lässt sich vieles sagen, eines jedoch nur selten: Dass sie ein Vermittler sonnigen Frohsinns wäre. Genau darin aber besteht die Domäne des Sängers, Songschreibers und Keyboarders Maalo. Der Mann mit dem bürgerlichen Namen Albert O. Mair bringt dieser Tage sein drittes Studioalbum heraus, und es strotzt vor handwerklich gediegenem Feelgood-Soul in fülligen Arrangements. In der Gefolgschaft von Kool & The Gang und dem Tonfall von George-Benson-Pophits serviert Maalo geradlinige Melodien, getragen von einer knackigen Rhythmusgruppe und garniert mit schnittigen Bläsereinwürfen. Musik wie gemacht für Radio Superfly, aber auch Radio-Wien-tauglich.

Live-Präsentation am 20. Februar im Wiener Porgy & Bess.