Seine Sozialisation im Umfeld der englischen Arbeiterbewegung konnte und wollte Paul Weller ebenso nie ganz verleugnen wie seine Affinität zur Mod-Kultur. Heiliger Zorn und Nachdenklichkeit hielten sich in seinem vom Glauben an Gerechtigkeit und soziale Ausgewogenheit geprägten Romantizismus stets die Waage - siehe dazu programmatische Alben wie "Wake Up The Nation" oder "A Kind Revolution".

Rein musikalisch betrachtet zählt Paul Weller zu den großen Eklektikern der vergangenen Jahrzehnte. Egal ob mit The Jam, The Style Council oder als Solokünstler, die Verschränkung von Britpop, Rock, dezenten Jazz-Klängen und sehr viel (Blue-Eyed-)Soul wurde zu Wellers Markenzeichen. Neuerdings zieht es Mister Zuversicht allerdings mehr zu Zwischenbilanzen und Rückblicken hin und etwas weg von den revolutionären Gesten. So geriet ihm sein mittlerweile fünfzehntes Soloalbum "On Sunset" zu einem gelungenen (frühen) Alterswerk.

Weller hat sich im Laufe seiner Karriere seinen eigenen Popkosmos zwischen Tradition und Moderne geschaffen und leuchtet diesen nun mit der ihm eigenen Souveränität aus. "On Sunset" überzeugt als leichtfüßig-gelassenes Album über das Altern, besser gesagt über das würdige Älter-Werden im Musikbusiness. Den musikalischen Rückblick aus der Sicht des 62-jährigen Paul Weller prägen aber weder Bedauern noch Trauer, sondern Optimismus und sanfte Vorfreude. Auch wenn der mitunter exzessive Konsum von Alkohol und anderen Rauschmitteln durchaus Spuren hinterlassen hat, wirkt der silbergelockte Musiker 2020 fit und drahtig wie ein End-Vierziger.

"On Sunset" hält über weite Strecken gekonnt die Balance zwischen einem einmal lässig-groovenden, dann wieder seelenvollen Sound, der zwischen gefühlvoller Hingabe und punktgenauem Rocken pendelt. Neben hinreißenden Songs wie "More", "Rockets", "Baptiste" und "Equanimity" finden sich auf diesem Album aber auch zwei, drei Nummern, die Weller nicht unbedingt hätte veröffentlichen müssen. "Earth Beat" und "Old Father Tyme" etwa orientieren sich zu sehr in Richtung elektronisch-digitale Versuchsanordnung.