Der frühere Red Hot Chili Peppers-Gitarrist Jack Sherman ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Das teilte die US-Band am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. "Jack hat auf unserem ersten Album sowie auf unserer ersten US-Tournee gespielt." Sherman sei ein "einzigartiger Kerl gewesen", erklärte die Gruppe. "Wir danken ihm für alles: das Gute, das Schlechte und alles dazwischen."

Sherman hatte für das erste Album der US-Rockband - "The Red Hot Chili Peppers" - den Gitarristen Hillel Slovak ersetzt, danach kam Slovak zurück. Als die Band 2012 in die ruhmreiche Hall of Fame des Rock and Roll aufgenommen wurde, war Sherman nicht eingeschlossen. Er sagte damals dem Magazin "Billboard", er fühle sich "entehrt".