Hilton Valentine, Mitbegründer der Band The Animals, ist tot. Wie sein Label Abkco-Music auf Twitter bekanntgab, starb der englische Gitarrist bereits am Freitag im Alter von 77 Jahren. Weltberühmt wurden The Animals mit ihrer Interpretation des Folk-Songs "The House of the Rising Sun" aus dem Jahr 1964.

Valentine wurde am 21. Mai 1943 im nordostenglischen North Shield geboren. 1963 gründete er gemeinsam mit dem charismatischen Sänger Eric Burdon, dem Bassisten Chas Chandler, Keyboarder Alan Price und Schlagzeuger John Steel die Band The Animals. Diese verbuchte mit den Nummern  "Don't Let Me Be Misunderstood" und "We Gotta Get Out Of This Place" weitere Hits, bevor sich die Band 1966 auflöste. Burdons Stern stieg danach mit Formationen wie War weiter auf, Valentine dagegen war nur mäßiger Erfolg mit seinen Folgeprojekten beschieden. Im Jahr 2001 wurde Valentine, gemeinsam mit den anderen ursprünglichen Mitgliedern der Animals, in die Rock ’n‘ Roll Hall of Fame aufgenommen.

Burdon würdigte seinen verstorbenen Bandkollegen, auf den vor allem das legendäre, arpeggierte Gitarren-Intro zu "The House of the Rising Sun" zurückgeht: Der Beginn der Nummer werde" nie mehr so klingen wie zuvor", schrieb Burdon auf Instagram. "Du hast es nicht nur gespielt, du hast es gelebt!" Er fügte hinzu: "Rock in Peace." (apa, irr)