Das  Electric Love Festival am Salzburgring mit seinen 180.000 Fans aus 70 Ländern pro Ausgabe muss heuer zum zweiten Mal in Folge wegen Corona abgesagt werden. Heuer aber nicht ganz: Denn als Ersatz soll es Ende August als Schmalspur-Version eine "Electric Love Boutique Edition" mit jeweils 10.000 Besuchern an drei Tagen geben, kündigten die Veranstalter am Freitag in einer Aussendung an. Bereits erworbene Karten können für 2022 umgetauscht oder rückabgewickelt werden.

"Trotz Fortschritten im Kampf gegen die Pandemie sind Veranstaltungen in der Dimension des Electric Love Festivals für Juli 2021 de facto ausgeschlossen", erklärte Veranstalter Manuel Reifenauer. Daher wurde das für 8. bis 10. Juli am Salzburgring geplante Festival nun definitiv abgesagt. Wer bereits ein Ticket erworben hat, kann dieses für 2022 umtauschen und hat somit schon einen Fixplatz, außerdem können diese Karteninhaber am exklusiven Vorverkauf für die limitierte Ausgabe im August teilnehmen.

Die "Electric Love Boutique Edition" von 26. bis 28. August soll als Open Air mit drei Bühnen auf dem Salzburgring-Areal stattfinden. Es gibt keine Mehrtages-Tickets und kein Camping. "Jeder Tagesticket-Besitzer muss sich testen lassen und einen tagesaktuellen negativen Testbescheid nachweisen", so Reifenauer. Ganz sicher ist die Durchführung aber trotz des Präventionskonzepts noch nicht: "Natürlich kann es sein, dass unser Event im August auch abgesagt werden muss." (apa)