Der legendäre jamaikanische Reggae-Bassist Robbie Shakespeare ist tot. Das teilte die Kulturministerin des Karibikstaats, Olivia Grange, auf der Webseite ihres Ministeriums mit. Einem Bericht der jamaikanischen Zeitung "The Gleaner" zufolge starb Shakespeare in einem Krankenhaus im US-Staat Florida, wo er sich wegen eines Nierenleidens behandeln ließ. Der BBC zufolge wurde er 68 Jahre alt.

Seinen größten Erfolg hatte Shakespeare im Duo mit dem Drummer Sly Dunbar unter dem Namen Sly and Robbie. Die beiden gehörten zu "Jamaikas großartigsten Musikern", fuhr Kulturministerin Grange in der Mitteilung vom Mittwoch fort und fügte hinzu: "Er wird schmerzlich vermisst werden." (apa)