Sechs Jahre nach seiner Gründung darf Lukas Kranzelbinders Septett Shake Stew weiter als Goldstandard im Bereich der ekstatischen Instrumentalmusik gelten. Umso überraschender, wie das fünfte Album der Band beginnt - nämlich mit einem soften Bläsersatz; auch das geschmeidige Arrangement der ersten Minuten bildet einen unverhofften Kontrast zur gewohnten Reschheit. Doch die Gruppe mit den drei Hörnern und den zwei Bassisten und Drummern verzichtet auch in sanfteren Soundgefilden nicht auf ihre eindringlichen Soli. Und sie bleibt ihrer Kernkompetenz, dem langsam gesteigerten Klangrausch, oft genug treu auf diesem Album: "I Am The Bad Wolf" beglückt diesbezüglich mit komplexen Afro-Grooves, "Oh Captain, My Captain!" mit einem episch rockenden Intensitäts-Crescendo und "Heat" erweist sich als Hochamt der Lebenslust, gefeiert auf einem schillernden, dicht geknüpften Rhythmusteppich.

Album-Präsentation am 22. und 23. März im Porgy & Bess