Hinterher ein Altherrenlacher: Frappant, was für Energie die Brüder Rolf (82) und Joachim (68) Kühn auf dem ersten Track ihres neuen Albums freisetzen. Freilich: Bei den deutschen Jazzkapazitäten der Klarinette und des Klaviers (hier mit John Patitucci und Brian Blade) geht’s nicht unziseliert ab. Ihre Themen sind abstrakt gedrechselter Ausdruckswille. Der entfaltet in den Solos unmittelbares Charisma. Und mit Freejazz-Passagen flutet Ereignishaftes in die Musik.