So mondän der Titel, so treu bleibt sich Joe Lovano doch im Grunde: Auf "Cross Culture" bietet der Saxofonist mit dem rauen, herzhaften Ton wieder Postbop mit expressiven Ausreißern. Letztere erhalten diesmal nicht nur rumpelige Schlagzeug-Grundierung, sondern schillern buntscheckig dank Lovanos Ethno-Blasinstrumente-Sammlung: mitunter betörende Exkurse.

Joe Lovano/Us Five: Cross Culture. (Blue Note/EMI)