Die eineiigen kanadischen Zwillingsschwestern Tegan und Sara Quin wurden zur Jahrtausendwende von Neil Young entdeckt und gelten seit dieser Zeit als coole und unpeinliche Alternative zum Mainstream-Radiopop. Hatten die reizenden Erfolgszwillinge schon auf dem Vorgängeralbum "Sainthood" mit flottem Sound und ohrwurmtauglichen Mitsing-Refrains überrascht, so machen sie auf "Heartthrob", ihrer nunmehr siebenten Platte, vom ersten Song an klar, dass Party in der Großraumdisco angesagt ist. Ein knappes Dutzend Popsongs, die mit mitreißenden (Disco-)Beats und infektiösen Melodien zu begeistern vermögen.

Tegan and Sara: Heartthrob. (Warner)