Berlin. Das umstrittene Lied "Stress ohne Grund" des Rappers Bushido ist vorläufig auf den Index gesetzt worden. Dies teilte die deutsche Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am Mittwoch auf ihrer Internetseite mit.

Das Gremium habe die Musik-CD "NWA" des Interpreten Shindy mit dem Bushido-Song als gefährdend für Minderjährige eingestuft. Der Text wirke verrohend, reize zu Gewalt an und diskriminiere Frauen sowie Homosexuelle. Zeitgleich berichtete die Zeitung "B.Z." von der Entscheidung.

Der Song "Stress ohne Grund" enthält Tötungs- und Gewaltfantasien sowie schwulenfeindliche Parolen. Die Einschränkung tritt am Montag (22. Juli) in Kraft.