Wien. Neil Young hat im Rahmen der "Performance Series" ein spannendes Livealbum veröffentlicht. "Bluenote Cafe" (Warner) dokumentiert eine Tournee mit Bläser-Section von 1988, enthält kaum Songklassiker und ist trotzdem eine Klasse für sich. Ebenfalls neue Mitschnitte gibt es von The Who und Kraftklub.

Young sah sich in den 80ern mit der Drohung der Plattenfirma Geffen konfrontiert, wegen der Produktion von "untypischer Musik" geklagt zu werden. Am Ende des Jahrzehnts kehrte der Kanadier zu seinem früheren Label Reprise zurück und veröffentlichte dort mit "This Note's For You" erneut ein "untypisches" Werk. Im Katalog des mittlerweile 70-Jährigen wird die LP zu Unrecht oft übersehen.

Die besten Aufnahmen gesammelt

Young & Bluenote Cafe, wie er seine Begleitgruppe aus langjährigen Wegbegleitern wie Rick Rosas, Frank Sampedro und Ralph Molina (auch Crazy Horse) sowie Bläsern damals nannte, spielten energiegeladene beseelte Sets. Aus zahlreichen Konzerten wurden die besten Aufnahmen für die "Performance Series" ausgesucht. Man hört viele bisher unveröffentlichte Songs. Nicht alle Lieder sind von gleicher Qualität, aber darunter finden sich auch Perlen wie der wunderschöne Blues "One Thing" (vom "This Note's For You" Album), bei dem sich Youngs einzigartige Stimme an Gitarre und Saxofon schmiegt.

Young-Fans konnten bisher anhand zahlreicher Bootlegs aus dieser Zeit nachempfinden, wie gefühlvoll der Musiker seine E-Gitarre auf der 88er-Tour spielte. Nun bekommt man das "Best Of" im optimalen Sound (und auf Vinyl in einer relativ preisgünstigen Box) mit einer Gesamtspielzeit von zweieinhalb Stunden. Am Ende gibt es "Tonight's The Night" in einer bewegenden 19-Minuten-Fassung - der ideale Soundtrack für die Blaue Stunde.

The Who rockten im Juni dieses Jahres in London und feierten das 50-jährige Bandjubiläum. Das CD/DVD-Set "Live In Hyde Park" (Universal) dokumentiert diesen kraftvollen Auftritt vor 65.000 Fans mit allen Hits der Band. Etwas jüngere Herren gehören dem Kraftklub an, der auch in Österreich gerne auf den Rockbühnen gesehen wird. "Randale" (Universal) heißt das Livealbum der Formation, das es auch in Kombination mit DVD gibt.