(maz) Nach dem Nova-Rock-Festival gibt es bald die nächste Chance, die Red Hot Chili Peppers live zu erleben: am 21. November in der Wiener Stadthalle (einige wenige Karten ab 80 Euro). Im Gepäck haben sie ihr elftes Studioalbum "The Getaway", das in vielen internationalen Charts als Nummer eins eingestiegen ist. Die vier Musiker aus Kalifornien, die 2012 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden, haben also auch nach 33 Jahren immer noch Pfeffer im Hinterteil, um es einmal so zu formulieren. Wobei von der Urbesetzung seit 1988 nur noch Anthony Kiedis und Michael "Flea" Balzary mit dabei sind, nachdem Hillel Slovak an einer Heroin-Überdosis starb und Jack Irons deswegen im selben Jahr endgültig ausstieg - nachdem die zwei die Band zuvor schon einmal verlassen hatten. Überhaupt waren die ersten Jahre turbulent. Chad Smith (seit 1988) ist der insgesamt vierte Schlagzeuger, und vor Josh Klinghoffer (seit 2010) gab es noch sechs andere Gitarristen. Aber die Drogenabhängigkeit (auch Balzary war einst süchtig) sind Schnee von gestern, und mit "The Getaway" geht die fulminante Geschichte einer der bedeutendsten Crossover-Bands weiter.

Montag, 21. November 2016,

Wiener Stadthalle, Halle D.

Karten & Info: Tel. 01/7999979, 01/96096, 01/58885, www.stadthalle.com, www.oeticket.com sowie www.wien-ticket.at