Ist es eine Gitarre? Ist es eine Maultrommel? Irgendein Dings wird durch einen Effektfilter gejagt, und es entstößt sich dabei ein metallisches Pfauchen. Der E-Bass spielt dazu jene Sorte Riff, wie man es bei Rage Against the Machine kurz vor einem Ausbruch hört. Sobald das Schlagzeug einsetzt, werden die Zeichen aber noch einmal neu gestellt - nämlich auf Groove-Jazz. Unter diesem Begriff lässt sich die Musik von Killah Tofu (den Namen muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen) wohl am besten einordnen. Das heimische Trio verschmilzt in der Hauptsache 70er-Fusion und Acid-Jazz. Mit seinen knackigen Grooves, E-Pianos und sämigen Synthies bespielt es einen Assoziationsraum zwischen Return to Forever, Captain Future und Disco Funk. Durchaus fürs Nebenbei-Hören geeignet, lassen die raffinierten Arrangements und Brüche immer wieder aufhorchen.