• vom 10.11.2018, 10:39 Uhr

Chronik


Verkehrstote

Autofahrer stößt Radfahrer nieder




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA

  • Das Opfer starb an der Unfallstelle.

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitagabend in Lengau in Oberösterreich ein Radfahrer ums Leben gekommen. Ein 23-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Braunau am Inn war alkoholisiert auf der Baier Landesstraße L 1044 Richtung Lochen am See unterwegs und übersah den 79-Jährigen im dunklen Freiland. Der Radfahrer aus Braunau erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Autolenker fuhr gegen 16:55 Uhr ungebremst von hinten auf den Radfahrer auf. Der 79-Jährige wurde daraufhin auf die Straße geschleudert. Trotz sofortiger Reanimation durch die ersteintreffenden Polizeibeamten, einen First Responder des Roten Kreuzes und die später eintreffenden Rettungskräfte erlag er noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Autofahrer erlitt einen schweren Schock und wurde von der Rettung ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest bei dem 23-Jährigen ergab einen Atemalkoholgehalt von zwei Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-11-10 09:51:27
Letzte Änderung am 2018-11-10 09:51:57


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Neue Aufgaben für Sexarbeiterinnen
  2. Ein Warnzeichen namens Selbstzensur
  3. Hurra, wir leben noch
  4. Kein BVT-Check für rechtsextremen Sicherheits-Mitarbeiter
  5. Kogler: "Rudern statt sudern!"
Meistkommentiert
  1. UNO-Migrationspakt sorgt für Kontroversen
  2. Namenspflicht gegen Hass im Netz
  3. "Die Zeichen stehen auf Sturm"
  4. Verdacht auf Spionage
  5. "Großteil der Fälle ist Verhetzung"

Werbung




Werbung