• vom 04.07.2011, 15:40 Uhr

Chronik

Update: 04.07.2011, 15:41 Uhr

Otto Habsburg-Lothringen

Herzbestattung in Ungarn




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Am 17. Juli im Kloster Pannonhalma.

Wien. Der Leichnam und das Herz des verstorbenen Kaisersohnes Otto Habsburg-Lothringen sollen getrennt bestattet werden. Das Herz des Sohnes des letzten österreichischen Kaisers werde im ungarischen Kloster Pannonhalma beerdigt, sagte der Biograf von Habsburgs, Stephan Baier, der dpa in Wien. Dies entspreche der Tradition der Familie, in der es stets eine eigene Herzbestattung gegeben habe. Habsburgs Sprecherin Eva Demmerle sagte, dass die Herzbestattung am 17. Juli stattfinden werde, einen Tag nach der Beisetzung Habsburgs in der Wiener Kapuzinergruft.

Pannonhalma liegt südlich der westungarischen Stadt Györ. In der Nähe des Benediktinerklosters, das seit dem Jahr 1996 eine UNESCO-Weltkulturerbestätte ist, befindet sich ein Knabeninternat, in dem auch Otto Habsburg einige Jahre lang unterrichtet wurde.


Otto von Habsburg starb am Montag in der Früh im Alter von 98 Jahren in seinem Haus in Pöcking am Starnberger See im deutschen Bundesland Bayern. Otto sowie Regina von Habsburg, die im Februar 2010 starb, sollen eine gemeinsame letzte Ruhestätte in der Familiengruft der Habsburger unter der Kapuzinerkirche in Wien finden. Die Särge sollen bei einem Requiem im steirischen Wallfahrtsort Mariazell zusammengeführt werden. Der Sarg von Regina von Habsburg werde von der Veste Heldburg in Südthüringen umgebettet.




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-07-04 15:41:47
Letzte Änderung am 2011-07-04 15:41:58


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Liste Pilz schließt Bißmann aus Parlamentsklub aus
  2. Gedenkdienst in Nöten
  3. Digitalisierung gestalten
  4. Braucht man einen Ausweis, um koscheres Fleisch zu kaufen?
  5. Schlagabtausch zwischen Vilimsky und Van der Bellen
Meistkommentiert
  1. "Vilimskys Aussagen sind unerhört"
  2. Van der Bellen für Antragsmöglichkeit in Österreich
  3. Van der Bellen warnt vor Rückfall in Nationalismen
  4. Schwarz gegen Türkis in Tirol
  5. Kern macht Rücknahme zur Koalitionsbedingung

Werbung




Werbung