• vom 17.10.2012, 10:15 Uhr

Chronik

Update: 17.10.2012, 13:37 Uhr

Himalaya

Österreicher absolvierte Freitauchgang im höchsten See des Himalaya




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Rekord
  • Christian Redl absolvierte Tauchgang ohne künstlichen Sauerstoff.

Kathmandu. Neuer "Höhenrekord" eines Österreichers: Christian Redl ist Mittwochfrüh (MESZ) der höchste jemals absolvierte Freitauchgang geglückt. Der Wiener meldete gegen 7.00 Uhr seinen Erfolg aus dem Himalaya-Massiv via GPS-Live Tracker: "Mission accomplished". Dies bedeute, dass er sein Ziel, drei Minuten Zeittauchen im sechsten Gokyo See auf über 5.000 Metern Seehöhe erfüllt hat.


Redl und sein Team befanden sich Mittwochmittag am Abstieg zum dritten See, wo sie die Nacht verbringen wollten. Ab Donnerstag sollten wieder Handyempfang und Internetzugang möglich sein - und damit mehr Informationen und auch Bilder übermittelt werden können.

Kein künstlicher Sauerstoff
Trotz des nur 14-prozentigen Sauerstoffgehalts auf rund 5.000 Metern verzichtete der Abenteurer aus Wien auf künstlichen Sauerstoff und wollte in seinem handelsüblichen Neoprenanzug drei Minuten unter Wasser bleiben. Die Gletscherseen liegen in einer Höhe von 4.700 bis 5.160 Meter.

Beim Tauchgang wollte der Wiener im eiskalten Wasser liegen, während Messinstrumente an seiner Hand alle wichtigen Körperfunktionen überwachen. Eine Minute musste Redl mindestens durchhalten, angestrebt wurden zwei bis drei. Anschließend wollte er noch - ebenfalls ohne Pressluft - im See tauchen und nach etwaigen Lebensformen suchen. "Gelingt dies, wäre das eine Sensation", meinte er vor seiner Abreise nach Nepal. Denn die Wissenschaft glaubt nicht, dass etwas unter diesen Bedingungen existieren kann.




Schlagwörter

Himalaya, Extremsport

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2012-10-17 10:16:46
Letzte Änderung am 2012-10-17 13:37:28


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die neuen, höheren Sozialtarife
  2. Lob und Tadel nach einem Jahr
  3. Wien beendet Verfahren zu Doppelstaatsbürgerschaften
  4. Burgenland bei der Mindestsicherung auf Kurs mit dem Bund
  5. Gurker Domkapitel erhebt schwere Vorwürfe
Meistkommentiert
  1. Köstinger bremst Hofer ein
  2. Anordnung für Drasenhofen direkt von Waldhäusl
  3. Juristen sehen "Anwesenheitspflicht" für Asylwerber skeptisch
  4. FPÖ klagt Republik
  5. Regierung erwägt nächtliche "Anwesenheitspflicht" für Asylwerber

Werbung




Werbung