• vom 30.01.2014, 17:22 Uhr

Chronik


Massentierhaltung

Hühnerkrieg gegen Hühnerfarm




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Verein gegen Tierfabriken protestiert gegen geplanten Groß-Mastbetrieb.

Kein glückliches Leben hatte wohl dieses Huhn, dessen Körper der Verein in der Mülltonne einer Hühnerfarm gefunden hat. - © WZ/Jenis

Kein glückliches Leben hatte wohl dieses Huhn, dessen Körper der Verein in der Mülltonne einer Hühnerfarm gefunden hat. © WZ/Jenis

Wien. (kats) Die Landwirtschaftskammer hat sich vorbereitet. Als am Donnerstag vor dem Gebäude in der Innenstadt die Aktivisten des Vereins gegen Tierfabriken unter Martin Balluch ihre Aktion gegen Hühnerfarmen startet wollten, hatte man bereits vorgesorgt. An der - versperrten - Tür waren Schilder angebracht wie "Herr Balluch, Sie demonstrieren im falschen Land" - schließlich sei die Käfighaltung von Hühnern in Österreich ohnehin seit 2008 verboten. Und vor der Türe hatte man Geschenkkorbs-artig abgepackte Hühnerfilets drapiert.


Die etwa 20 Tierschützer ließen sich weder davon noch von der Eiseskälte von ihrem Vorhaben abbringen. Mit Schildern und toten Hühnern, die sie aus der Mülltonne eines Mastbetriebs in Niederösterreich geholt hatten, demonstrierten sie gegen die Neuerrichtung eines Massenbetriebs in der Steiermark. Dort soll ausgerechnet auf dem Grund von Gerhard Wlodkowski, dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer, ein Mastbetrieb für 51.000 Hühner entstehen.

Während Balluch von Tierquälerei spricht, sieht Wlodkowski "modernste Anforderungen in Sachen Tierschutz" und "größtmöglichen Anrainerschutz".

Anrainer und Tierschützer laufen jedenfalls Sturm gegen das Projekt - bisher erfolglos, für heute Freitag ist eine Bauverhandlung angesetzt.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2014-01-30 17:26:06



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Pensionen von Frauen halbieren sich durch Teilzeit
  2. H.C. Strache entschuldigt sich bei Armin Wolf
  3. Im Nebel
  4. Schwarzes Heimspiel, grüne Zitterpartie
  5. Blanik will FPÖ auf Platz zwei verhindern
Meistkommentiert
  1. Für Nichtraucher Partei beziehen
  2. ÖVP/FPÖ sorgen für Zweidrittelmehrheit im ORF
  3. Eintrittstor zur direkten Demokratie
  4. FPÖ will Gesetz ohne Begutachtung aushebeln
  5. Mehrheit der Österreicher ist für Sommerzeit

Werbung




Werbung


Werbung