• vom 21.08.2018, 21:26 Uhr

Chronik

Update: 21.08.2018, 21:29 Uhr

Graz

Zweijährige hatte sechsjährigen Schutzengel




  • Artikel
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA

  • Reanimation eines Kleinkindes nach Badeunfall war erfolgreich.

Ein zweijähriges Mädchen musste am Dienstagnachmittag nach einem Badeunfall in Graz-Eggenberg reanimiert werden. Das Kind war in einem unbeaufsichtigten Moment ins 80 Zentimeter tiefe Wasser entwischt und untergegangen. Gerettet wurde es von einer erst Sechsjährigen.

Der Unfall passierte im städtischen Kinderbad. Eine Sechsjährige bemerkte das kleine Mädchen unter Wasser, sprang ins Becken und zog es an den Rand. Der Vater übergab das Kleinkind der Bademeisterin, die sofort mit der Reanimation begann. Das Mädchen fing wieder selbstständig zu atmen an und war beim Eintreffen des Notarztteams stabil. Es wurde in das Krankenhaus eingeliefert.





Schlagwörter

Graz, Steiermark, Badeunfall

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-08-21 21:27:19
Letzte Änderung am 2018-08-21 21:29:16



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. BWSG-Vorstände Haberzettl und Hamerle fristlos entlassen
  2. Sarah Wiener soll für Grüne bei EU-Wahl antreten
  3. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  4. Der steinige Weg zum Doktor
  5. Ein Duo leitet den Kassen-Umbau
Meistkommentiert
  1. Ein nicht abschiebbarer Messerangreifer
  2. Ohne Frauen keine Zukunft
  3. Schützenhilfe für Minister Kickl
  4. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft
  5. Kickl wirbt für leichtere Asylaberkennung

Werbung




Werbung