• vom 05.09.2018, 07:34 Uhr

Chronik

Update: 05.09.2018, 10:59 Uhr

Glücksspiel

Mostviertler knackte den Europot im Alleingang




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • 45,4 Millionen gehen nach Niederösterreich. Der Gewinner hat sich bisher noch nicht gemeldet.

Wien. Von einem Mostviertler, der sein Glück in die Hände des Computers gelegt hatte, ist am Dienstagabend mit einem Qicktipp der Europot der Euromillionen geknackt worden. Der Gewinner, der sich bisher noch nicht bei den Österreichischen Lotterien gemeldet hat, wird die unglaubliche Summe von rund 45,4 Millionen Euro kassieren, was der sechsthöchste heimische EuroMillionen Gewinn ist.

Der Mann oder die Frau hatte am Montagabend kurz vor 19 Uhr die Annahmestelle im westlichen Niederösterreich betreten und sieben Quicktipps gespielt. Der fünfte davon wies dann die Kombination 5, 14, 28, 30 und 47 sowie die Sternenzahlen 4 und 11 auf. Und dieser Sologewinn ist exakt 45,447.459 Euro wert. Insgesamt wurde der Europot bereits 16 Mal in Österreich geknackt, wobei der höchste Gewinn im Jahr 2008 mit 55,6 Millionen an einen Kärntner ging.

Sobald der Mostviertler Kontakt mit den Lotterien aufgenommen hat, wird diesem ein besonderer Service angeboten: Ein Gespräch mit dem Großgewinnbetreuer. Der ausgebildete Lebens- und Sozialberater gibt den Glückspilzen Ideen mit, was sie mit dem plötzlichen Geldsegen alles machen können. Dieses Gespräch findet allerdings freiwillig statt und wird von etwa 80 Prozent der "normalen" Lotto-Sechser-Gewinner in Anspruch genommen. Generell gilt: Je höher der Gewinn, desto eher lassen sich die neuen Millionäre beraten - von den bisherigen Europot-Gewinnern aus Österreich nahmen bisher alle diesen Service in Anspruch.





Schlagwörter

Glücksspiel, Euromillionen

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-05 07:34:49
Letzte Änderung am 2018-09-05 10:59:18


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schwer motiviert
  2. Schieder tritt als Klubchef zurück
  3. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  4. Die Kontrolle der Fakten
  5. Theorie und Praxis
Meistkommentiert
  1. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  2. Kern will bei EU-Wahl antreten
  3. Kurz und Strache verlangen "spürbaren" Lohnanstieg
  4. Rendi-Wagners Glück und Pech
  5. Rendi-Wagner soll es richten

Werbung




Werbung