• vom 12.09.2018, 21:31 Uhr

Chronik


Inserate

Ministerium wirbt um Polizisten




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Neos: Lieber in bessere Arbeitsbedingungen investieren.

Wien. Das Innenministerium hat für Inserate zur Bewerbung des Polizeidienstes im ersten Halbjahr rund 477.000 Euro ausgegeben. Das meiste Geld (rund 124.000 Euro) ging an die Tageszeitung "Österreich", gefolgt von der "Kronen Zeitung" (ca. 93.000 Euro) und "Heute" (ca. 85.000 Euro).

Das Ressort war zuletzt wegen seiner Inseratenplatzierungen in der Kritik gestanden. So wurde im Mai bekannt, dass das Innenministerium Anzeigen in der rechten Zeitschrift "alles roger?" schaltete. Dieses Inserat hat 3024 Euro gekostet. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der Neos-Abgeordneten Stephanie Krisper hervor. Stattdessen solle in bessere Arbeitsbedingungen und Ausbildung investiert werden, fordern die Neos. Polizisten sollten außerdem von administrativen Aufgaben entlastet werden.


"Höchst problematisch" seien die Inserate in "alles roger?", sagte Krisper. "Wieso inseriert das Innenministerium ausgerechnet in einem Medium, das Verschwörungstheorien und Fehlinformationen verbreitet? Und zwar ausgerechnet für den für unsere Sicherheit so wichtigen Polizeidienst?"

Der "Kurier" berichtete kürzlich, dass der Anspruch bei der Aufnahme neuer Polizisten weiter gesenkt worden sei. Normalerweise liegt der schlechteste Aufgenommene bei etwa 400 bis 500 Punkten (das Maximum sind 982 Punkte), aktuell sollen schon 200 Punkte gereicht haben.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-12 18:27:04


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Eine "kollegiale Serviceleistung"
  2. Schlagabtausch statt Kompromiss
  3. Politikexperten sehen "Super-Gau" für SPÖ
  4. Befragung von Doris Bund wurde abgebrochen
  5. Ex-Minister schweigt auch am Nachmittag
Meistkommentiert
  1. Opposition geschlossen gegen
    Ende der Lehre für Asylwerber
  2. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
  3. Kern will bei EU-Wahl antreten
  4. Politikexperten sehen "Super-Gau" für SPÖ
  5. Kerns Plan B

Werbung




Werbung