- © afp/Philippe Huguen

Recycling

Keine neue Chance für alte SIM-Karten6

  • Ausgediente Chipkarten landen oft im Restmüll, auch bei Österreichs Mobilfunkanbietern.

Wien. SIM-Karten sind heutzutage kaum mehr wegzudenken. Ohne die kleinen Plastikkarten könnten wir weder telefonieren, noch SMS schreiben oder am Smartphone im Internet surfen. Mittlerweile gibt es in Österreich ganz schön viele davon. Ende 2017 waren 14,9 Millionen aktiv genutzte SIM-Karten im Umlauf. Das sind fast zwei Karten pro Kopf... weiter




Tauernautobahn

Massenkarambolage mit drei Verletzten

  • Sechs Fahrzeuge waren in einen Auffahrunfall verwickelt.

echs Fahrzeugen waren am Montagmorgen gegen 7.40 Uhr auf der Tauernautobahn in einen Auffahrunfall verwickelt. Drei Personen wurden verletzt. Die Autos prallten bei Grödig in Fahrtrichtung Walserberg aus bisher ungeklärter Ursache aufeinander. Die A10 war rund eine Stunde gesperrt Polizeilichen Ermittlungen zufolge bremsten am linken Fahrstreifen... weiter




In 1.460m Seehöhe fiel im August bereits reichlich Schnee. - © Twitter, Johannes Kopf

Wettersturz

Schneefälle im Spätsommer9

  • In den Salzburger Hohen Tauern wurden 40 Zentimeter Neuschnee gemessen, es gab erste Straßensperren.

Wien. Der angesagte Wettersturz hat in der Nacht auf Sonntag im Gebirge für ergiebige Niederschläge und teils kräftige Schneefälle gesorgt. Auf den Messstationen am Sonnblick und auf der Rudolfshütte in den Hohen Tauern lagen in den frühen Morgenstunden rund 40 Zentimeter Neuschnee, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik... weiter




- © apa

Klimawandel

Die tückischen Launen des Wetters3

  • Die Hitzewelle ist vorbei. Unwetter haben aber eine Spur der Verwüstung gezogen - diesmal vor allem in Salzburg.

Wien/Saalbach. Im Vorfeld einer aufziehenden kräftigen Kaltfront, die am Freitag österreichweit für das Ende der jüngsten Hitzewelle sorgte, kam es schon Donnerstagabend zu heftigen Gewittern. Besonders betroffen war das Bundesland Salzburg. So gab es im Pinzgau infolge von Starkregen Überflutungen und Vermurungen, die große Schäden anrichteten... weiter




Unwetter unterspülten in Salzburg mehrere Straßen. - © APAweb / Zeitungsfoto.at

Salzburg

Keine Evakuierung nach Gewitter notwendig

  • Die Straße zur Siedlung im Talschluss des Glemmtales soll noch am Freitag wieder einspurig befahrbar werden.

Saalbach-Hinterglemm/Viehhofen/Maishofen. Die nach den Unwettern mit Muren und Überflutungen von der Außenwelt abgeschlossene Siedlung im Talschluss des Salzburger Glemmtales (Pinzgau) muss nicht evakuiert werden. Nach einer Besprechung der Einsatzleitung wurde mitgeteilt, dass die Straße noch im Lauf des Freitags wieder einspurig befahrbar gemacht... weiter




Wien

Zwei junge Männer ertranken

  • Tragisches Ende eines Badetages.

In der Alten Donau in Wien-Donaustadt sind am Donnerstagnachmittag zwei junge Männer ertrunken. Am Abend wurden die Leichen der beiden Vermissten geborgen, meldete die Wiener Berufsfeuerwehr. Die beiden jungen Inder, 15 und 19 Jahre alt, sollen unbestätigten Informationen zufolge aus London stammen und Verwandte in Wien besucht haben... weiter




2018/19

Mehr als 700 Deutschklassen2

  • Sprachförderung an 60 Prozent der Pflichtschulenn

Im Schuljahr 2018/19 wird es voraussichtlich 732 Deutschförderklassen geben. Davon geht das Bildungsministerium laut dem vorläufigen Stellenplan aus. Die meisten davon werden in Wien gebildet (308), gefolgt von Oberösterreich (153), Niederösterreich (105), Steiermark (79), Kärnten (31), Salzburg (26), Tirol (18)... weiter




Misstrauen gegenüber offiziellen Impfempfehlungen sei absolut unangebracht, betonten die Experten der Österreichischen Ärztekammer. - © APAweb, dpa, Lukas Schulze

Masern

Ärztekammer alarmiert wegen Masern-Anstieg4

  • Die Zahl der Masernfälle hat sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht.

Wien. Alarmiert zeigte sich der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Thomas Szekeres, am Donnerstag in einer Aussendung über den massiven Anstieg an Masernerkrankungen. Gemeinsam mit dem ÖÄK-Impfreferat appellierte er an Patienten und Ärzte, den Impfstatus routinemäßig zu kontrollieren und etwaige Impflücken umgehend zu schließen... weiter




zurück zu Österreich   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Politikexperten sehen "Super-Gau" für SPÖ
  2. Kerns Plan B
  3. Bures und Doskozil sagen ab
  4. Kollision von Zug und Bus in Graz
  5. "Ich werde niemals zulassen, dass du als Schwuler lebst"
Meistkommentiert
  1. Opposition geschlossen gegen
    Ende der Lehre für Asylwerber
  2. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
  3. FPÖ beschuldigte "falschen" Lehrling
  4. Kern will bei EU-Wahl antreten
  5. "Nicht nur zum Schneeschaufeln da"

Werbung