• vom 02.05.2016, 22:00 Uhr

Politik


Bundesheer

Bundesheer und AIT verlängern Zusammenarbeit




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. (flor) Die Entwicklung von selbstgesteuerten Fahrzeugen, die bei Naturkatastrophen oder Minenunglücken zum Einsatz kommen sollen, ist ein Projekt, an dem das Bundesheer und das Austrian Institute of Technology (AIT) gemeinsam arbeiten.

    Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil und der AIT-Aufsichtsratsvorsitzende Hannes Androsch haben am Montag die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bundesheer und dem AIT um weitere fünf Jahre verlängert. "In der heutigen Zeit ist es wichtig, uns die Frage zu stellen, was wollen wir erreichen, wo sind die Herausforderungen, und wie können wir das vorhandene Fachwissen bündeln", sagte Doskozil.


    35 Projekte
    um 50 Millionen Euro
    Seit 2010 haben das Bundesheer und das AIT gemeinsam an 35 Projekten mit Fördermitteln von knapp 50 Millionen gearbeitet.

    Durch den Einsatz unbemannter, selbstgesteuerter Fahrzeuge etwa soll eine sichere und zuverlässige Führung von Nachschub- und Rettungskonvois in gefährdeten Zonen durchgeführt werden - etwa nach Naturkatastrophen, Tunnelbränden oder radioaktiver Verseuchung. Im Rahmen der Forschungskooperation wird eine Sensortechnologie entwickelt, die den Versorgungskonvoi, der aus einer Mischung aus bemannten und unbemannten Fahrzeugen besteht, von einem Startpunkt zu einem Zielpunkt zu führt.

    Auch Cyber-Sicherheit ist ein Themenkomplex, dem sich das AIT und das Bundesheer gemeinsam widmen. Das Ziel dabei ist, die Widerstandsfähigkeit der heutigen vernetzten Systeme zu stärken und ihre Verfügbarkeit in Angriffsfällen zu erhöhen.

    In der Luftfahrt ermöglichen vom AIT entwickelte Bildverarbeitungs-Algorithmen und 3D Sensoren die Erfassung möglicher Hindernisse. Damit will man Assistenzsysteme für Piloten oder autonom fliegende Systeme entwickeln.




    Schlagwörter

    Bundesheer

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2016-05-02 18:02:03




    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. BWSG-Vorstände Haberzettl und Hamerle fristlos entlassen
    2. Sarah Wiener soll für Grüne bei EU-Wahl antreten
    3. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
    4. Der steinige Weg zum Doktor
    5. Ein Duo leitet den Kassen-Umbau
    Meistkommentiert
    1. Ein nicht abschiebbarer Messerangreifer
    2. Ohne Frauen keine Zukunft
    3. Schützenhilfe für Minister Kickl
    4. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft
    5. Kickl wirbt für leichtere Asylaberkennung

    Adele Neuhauser



    Werbung