• vom 06.06.2016, 17:46 Uhr

Politik


Uniko

Psychologe an der Spitze der Uniko




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Oliver Vitouch gilt als SPÖ-nah.

    Oliver Vitouch gilt als SPÖ-nah.© apa/Eggenberger Oliver Vitouch gilt als SPÖ-nah.© apa/Eggenberger

    Der Rektor der Universität Klagenfurt, Oliver Vitouch (45), ist am Montag zum neuen Präsidenten der Universitätenkonferenz (Uniko) gewählt worden. Der aus Wien stammende Psychologie-Professor und bisherige Uniko-Vizepräsident folgt auf Sonja Hammerschmid, die vor kurzem zur Bildungsministerin bestellt worden ist. Vitouchs Amtszeit läuft bis Ende 2017. Zur neuen Vizepräsidentin wurde bei der Uniko-Plenarsitzung in Klagenfurt die Rektorin der Wirtschaftsuniversität, Edeltraud Hanappi-Egger, gewählt. Heute, Dienstag, ist eine Pressekonferenz mit Vitouch und Hanappi-Egger in Wien geplant.

    Für Zugangsbeschränkungen an den Universitäten
    Wie Hammerschmid gilt der am 4. April 1971 in Wien geborene Sohn des Kommunikationswissenschafters Peter Vitouch sowie der Moderatorin und ehemaligen Wiener Gemeinderatsabgeordneten Elisabeth Vitouch als SPÖ-nah. Gleichzeitig sprach sich Vitouch wiederholt für eine kapazitätsorientierte Studienplatzfinanzierung verbunden mit Zugangsbeschränkungen an den Unis aus. Nach seiner Wahl zum Uniko-Vize meinte er im Dezember 2015 in Richtung SPÖ: "Ich habe den Eindruck, dass das Interesse an der Hochschulpolitik nicht so groß ist wie in Zeiten Bruno Kreiskys und man sich darauf ausruht, dass man eh den freien Hochschulzugang hat."


    Porträt




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2016-06-06 17:50:09




    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Reizwort Pension mit 67
    2. 700 Häftlinge müssen heim nach Serbien
    3. Warnung vor Aus der Almen
    4. Auswertung der Aktion für ältere Arbeitslose verzögert sich
    5. Teure E-Card mit Foto
    Meistkommentiert
    1. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
    2. Ohne Frauen keine Zukunft
    3. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft
    4. Sarah Wiener soll für Grüne bei EU-Wahl antreten
    5. Doskozil legt sich mit Kickl an

    22.02.2019: Rennsportlegenda Niki Lauda wird heute 70. "Ich bin noch immer da und komme mit Vollgas zurück. Es war etwas rumpelig, aber es ist alles geschafft", sagte er heute im "Ö3"-Radio.



    Werbung