• vom 09.05.2018, 11:00 Uhr

Politik

Update: 09.05.2018, 14:45 Uhr

Innsbruck-Wahl

Koalitionsverhandlungen zwischen Grüne, FI, ÖVP, SPÖ




  • Artikel
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Am Freitag kommender Woche ist der Abschluss geplant.

Innsbruck. Der künftige Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi (Grüne) will am Montag Koalitionsverhandlungen mit Für Innsbruck (FI), ÖVP, SPÖ und dem mit der ÖVP gekoppelten Seniorenbund aufnehmen. Dies teilte er am Mittwoch in einer Aussendung mit. Die Verhandlungspartner würden bis zum Freitag kommender Woche einen Abschluss anstreben.

Parallelverhandlungen soll es währenddessen keine geben, hieß es.

Für den Zeitraum der Verhandlungen hätten die Verhandlungspartner Vertraulichkeit vereinbart. Nach einer inhaltlichen Einigung soll die Ressortverantwortung unter den amtsführenden Stadtsenatsmitgliedern der Koalitionsfraktionen akkordiert werden, hieß es in der Aussendung.

Willi bedankte sich für "konstruktiven Stil"

Die Sondierungsgespräche mit allen im Stadtsenat vertretenen Parteien (Grüne, FI, ÖVP, SPÖ und FPÖ, Anm.) seien beendet, erklärte Willi, der sich gleichzeitig für den "konstruktiven Stil" bedankte. FI würde grundsätzlich eine Amtsführung aller Stadtsenatsmitglieder bevorzugen, meinte der zukünftige Bürgermeister. Er selbst hatte eine Koalition mit der FPÖ von vorneherein ausgeschlossen und den Freiheitlichen die Kontrollfunktion zugeschrieben, wie diese auch immer aussehen soll.

Am frühen Nachmittag trifft Willi mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) zu einem ersten Arbeitsgespräch zusammen. Dabei wird die künftige Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land im Fokus stehen.





3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-05-09 11:01:15
Letzte Änderung am 2018-05-09 14:45:44




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein Duo leitet den Kassen-Umbau
  2. BWSG-Vorstände Haberzettl und Hamerle fristlos entlassen
  3. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  4. Kärntner Grünen-Sprecher Köchl ist zurückgetreten
  5. Philosoph Levy für Sanktionen gegen Österreich
Meistkommentiert
  1. Ein nicht abschiebbarer Messerangreifer
  2. Ohne Frauen keine Zukunft
  3. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  4. Schützenhilfe für Minister Kickl
  5. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft

18.2.2019: Tibetusche Mönche nehmen an einer Zeremonie am Langmu Lamasery während des "Sunbathing Buddha Festival" in der autonomen Tibet-Provinz Gansu teil.



Werbung