• vom 19.07.2018, 12:11 Uhr

Politik

Update: 19.07.2018, 12:28 Uhr

Nationalrat

Liste Pilz schließt Bißmann aus Parlamentsklub aus




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (16)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Einstimmig gefasster Beschluss wird mit weiterem Vertrauensbruch begründet.

Die Liste Pilz hat im Rahmen einer Klubklausur Martha Bißmann ausgeschlossen

Die Liste Pilz hat im Rahmen einer Klubklausur Martha Bißmann ausgeschlossen© APAweb,ROLAND SCHLAGER Die Liste Pilz hat im Rahmen einer Klubklausur Martha Bißmann ausgeschlossen© APAweb,ROLAND SCHLAGER

Wien. Der Nationalrat hat wieder eine "wilde Abgeordnete". Die Liste Pilz hat nämlich im Rahmen einer Klubklausur Martha Bißmann ausgeschlossen. Die Steirerin war innerhalb des Klubs schon länger in Ungnade gefallen, nachdem sie ihr Mandat nicht für Listengründer Peter Pilz aufgeben wollte.

Den einstimmig gefassten Ausschluss begründeten die Klubobmänner Bruno Rossmann und Wolfgang Zinggl in einer Aussendung mit einem weiteren Vertrauensbruch. Wiederholt seien von Bißmann sensible interne Informationen an Dritte weitergegeben worden.

Erst vor einer Woche hatte sich die Liste Pilz von Sebastian Bohrn-Mena getrennt, der nach erfolgloser Kandidatur im Parlamentsklub angestellt war. Dieser hatte scharfe Kritik an Pilz geübt.





Schlagwörter

Nationalrat, Liste Pilz

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-07-19 12:11:43
Letzte Änderung am 2018-07-19 12:28:05




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  2. BWSG-Vorstände Haberzettl und Hamerle fristlos entlassen
  3. Der steinige Weg zum Doktor
  4. Grüne holen sich Sarah Wiener als Kandidatin
  5. "Strengere Strafen schrecken nicht ab"
Meistkommentiert
  1. Ein nicht abschiebbarer Messerangreifer
  2. Ohne Frauen keine Zukunft
  3. Schützenhilfe für Minister Kickl
  4. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  5. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft

17.2.2019: Ein Soldat trinkt Schlangenblut. Beim Militärmanöver "Cobra Gold" in Thailand trainieren Soldaten das Überleben in der Wildnis. An der Übung nehmen tausende Soldaten aus 29 Ländern teil, 4500 von ihnen aus Amerika.



Werbung