Außenministerin Karin Kneissl und Russlands Präsident Wladimir Putin schwingen das Tanzbein. - © APAweb, ap, Roland SchlagerVideo

Kneissl-Hochzeit

Ein Walzer mit Wladimir86

  • Umstrittener Gast: Russlands Präsident Wladimir Putin war zu einem Blitzbesuch bei Kneissls Hochzeit.

Gamlitz. Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Samstag der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) mit dem Unternehmer Wolfgang Meilinger in der Südsteiermark beigewohnt. Rund eineinhalb Stunden hielt er sich bei der Festgesellschaft auf, ehe er sich gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wieder mit dem Auto zurück auf... weiter




Kneissl-Hochzeit

"Die Optik ist desaströs"14

  • SPÖ-Europasprecher Jörg Leichtfried sieht in Putins Visite einen Schaden für Österreich.

Wien. SPÖ-Europasprecher Jörg Leichtfried sieht Österreichs außenpolitische Position durch die Teilnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin an der am Samstag stattfindenden Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) Schaden nehmen. In einer am Samstag auf Twitter veröffentlichten parlamentarischen Anfrage betonte er die besondere... weiter




Interview

Primärversorung

"Überall einen Arzt zu haben, ist eine völlige Illusion"12

  • Alexander Biach, Chef des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger, über Primärversorgungszentren ohne Ärzte und warum er als Finanzier der Kassenärzte keine Freude damit hat, wenn alle Patienten ins Spital gehen.

Wien. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, kurz AUVA, wird nicht zerschlagen. Der Chef des Hauptverbandes, Alexander Biach, kann durchatmen. Allerdings nur kurz. Die nächsten Reformpläne der Regierung bereiten ihm bereits Kopfzerbrechen. Eine davon ist die von der Regierung geplante Kostenbremse für die Sozialversicherungsträger... weiter




Außenministerin Karin Kneissl heiratet am Samstag in der Steiermark. Wegen dem Besuch des russischen Präsidenten kommt ihre Hochzeit nicht aus den Schlagzeilen. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Kneissl-Hochzeit

Putins Besuch sorgt weiter für Diskussionen31

  • Andreas Schieder und Johann Gudenus liefern sich einen verbalen Schlagabtausch.

Wien. Die Debatte um die Teilnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin an der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (Bild) am Samstag resultiert in zunehmendem innenpolitischen Hickhack in Österreich. Am Freitag lieferten sich die geschäftsführenden Klubobmänner von SPÖ und FPÖ, Andreas Schieder und Johann Gudenus... weiter




- © M. Hirsch/wax/gfx

Soziales

Pensionen sollen 2019 um zumindest zwei Prozent steigen

  • Anpassungsfaktor errechnet sich aus Inflationsrate von August 2017 bis Juli 2018.

Wien. (apa/red) Die Pensionen sollen im kommenden Jahr um 2,0 bis 2,1 Prozent steigen. Dies ergibt sich aus der Inflation im relevanten Zeitraum und den gesetzlichen Vorgaben. Die unterschiedlichen Zahlen sind in der Basis begründet, denn die Statistik Austria bezieht sich auf den Verbraucherpreisindex (VPI) 2000 und kommt auf einen Wert von 2... weiter




An den EU-Kommissar für Umwelt - im Bild der Sitz der EU-Kommission - ging ein Brief bezüglich des neuen Standortentwicklungsgesetzes. - © APAweb / Roland SchlagerVideo

Standortentwicklungsgesetz

EU-Beschwerde von Umweltorganisationen6

  • Das Wirtschaftsministerium will sich bei Stellungnahmen ansehen, ob es sich um konkrete Verbesserungsvorschläge handelt.

Wien. Umweltorganisationen haben ihre Kritik am geplanten Standortentwicklungsgesetz mit einer Beschwerde an EU-Umweltkommissar Karmenu Vella und den Generaldirektor der Umweltbehörde in der EU-Kommission, Calleja Crespo, untermauert. Unterzeichnet wurde der Brief von Vertretern der Umweltschutzorganisationen... weiter




Die Führung der NÖGKK ist in der Zwickmühle. - © APAweb, Sophia Killinger

Sozialversicherung

Ausgabenbremse trifft Inkontinenz-Patienten27

  • In der niederösterreichischen Gebietskrankenkasse kommt es zum Präzedenzfall: Beschlüsse sind blockiert.

St. Pölten/Wien. Die von der ÖVP-FPÖ-Koalition vor der Sommerpause des Parlaments im Eilzugstempo durchgezogene Ausgabenbremse für die Sozialversicherung hat schon bisher viel Staub aufgewirbelt. Aber jetzt ist der Ernstfall eingetreten, weil das umstrittene Gesetz nun kundgemacht und seit Mittwoch in Kraft ist... weiter




Künftig könnten genehmigungspflichtige Projekte, wie die abgelehnte dritte Piste des Flughafen Wien, doch realisiert werden, wenn sie als standortrelevant eingestuft werden. - © apa/Fohringer

Standortentwicklungsgesetz

Auf dem neuen Prüfstand8

  • Was Begutachtende am Gesetz zur Standortentwicklung begrüßen - aber auch kritisieren und vermissen.

Wien. Am Freitag endet die Begutachtungsfrist für das neue Standortentwicklungsgesetz, das ab 2019 in Kraft treten soll. Zur Erinnerung: Die Umweltverträglichkeitsprüfung von Projekten, die von "besonderer Relevanz für den Wirtschaftsstandort" sind, soll möglichst zügig abgeschlossen werden. Passiert das nicht... weiter




Aufnahmetest an der Med Uni Wien. Sie liegt auf den Rängen 201 bis 300. - © APAweb, Robert Jaeger

Universitäten

Uni Wien unter den besten 200 Hochschulen2

  • Shanghai-Ranking: Sechs heimische Unis unter Top 500.

Wien. Universitäten aus den USA und Großbritannien dominieren erneut das am Donnerstag veröffentlichte "Shanghai Academic Ranking of World Universities". Die besten 18 Unis kommen aus diesen beiden Ländern. Aus Österreich haben es sechs Universitäten in die Rangliste geschafft, das sind um zwei mehr als im Vorjahr... weiter




Von der ÖBB heißt es, "Die Vorteilscard Family ist ja für alle da." - © Screenshot/Twitter

FPÖ

Kritik an FPÖ-Stadtrat nach rassistischem Kommentar18

  • Amstettener Stadtrat Weber schimpfte über "Schwuchteln" und "Neger" bei einer ÖBB-Werbung.

Amstetten/Wien. Der Amstettener FPÖ-Stadtrat Bruno Weber sieht sich nach einem rassistischen und homophoben Kommentar zur aktuellen Werbekampagne der ÖBB mit Rücktrittsaufforderungen konfrontiert. Auf Facebook schimpfte er wegen eines Sujets mit zwei Männern und einem Baby über "Schwuchteln" und "Neger" - SPÖ, Grüne und NEOS zeigten sich empört... weiter




zurück zu Österreich



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  2. Theorie und Praxis
  3. Schieder tritt als Klubchef zurück
  4. Schieder in Schlüsselrolle für Rendi-Wagner
  5. Kneissls flotter Reigen am diplomatischen Parkett
Meistkommentiert
  1. "Einschränkung von Pressefreiheit ist inakzeptabel"
  2. Kern will bei EU-Wahl antreten
  3. Kurz und Strache verlangen "spürbaren" Lohnanstieg
  4. Rendi-Wagners Glück und Pech
  5. Rendi-Wagner soll es richten

Die steirische Molekularbiologin und Neo-Nationalratsabgeordnete Juliane Bogner-Strauß übernimmt das Ressort Frauen, Familie und Jugend.