Wo stehen die Erben der Christlich-Sozialen heute? Harald Mahrer (l.o.), Reinhold Mitterlehner (r.o.), Gernot Blümel(l.u.), Christian Konrad (r.u.). - © WZ-Collage; Fotos: apa/Hochmuth, Punz, dpa/Hoppe, reu/Bader

Weltanschauung

Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"78

  • Die bisher dominante Vorstellung, christlich sei identisch mit sozial, ist historisch gesehen jung.

Wien. Wer in der Vergangenheit von einer christlichen Politik oder Partei gesprochen hat, verband damit automatisch den Begriff "sozial". Das ist seit kurzem nicht mehr so. Reinhold Mitterlehner, dem früheren Vizekanzler und ÖVP-Chef, wurde Ende Jänner in den "Oberösterreichischen Nachrichten" vorgeworfen, ein "Linker" zu sein... weiter




Mediziner aus Drittstaaten müssen in Österreich oft lange auf eine Basisausbildung warten. - © getty/juice

Ärztemangel

Der steinige Weg zum Doktor26

  • Österreich droht ein Ärztemangel. Mediziner aus Drittstaaten haben es hierzulande aber denkbar schwer.

Österreich droht ein Ärztemangel. Arbeitswillige Mediziner aus Drittstaaten haben es hierzulande aber denkbar schwer. weiter




- © M. Hirsch

Krankenkassen

Ein Duo leitet den Kassen-Umbau18

  • Die Ex-Sektionschefs Walter Pöltner und Ingrid Nemec sollen ab April Kommissäre werden.

Wien. Hinter den Kulissen laufen die Vorarbeiten für die von der ÖVP-FPÖ-Bundesregierung beschlossene Reform der Sozialversicherung auf Hochtouren. Die Würfel für die wichtigste Personalentscheidung sind gefallen. Ein Führungsduo für die Übergangsphase ab April steht fest, hat sich grundsätzlich bereit erklärt, das endgültige Okay steht noch aus... weiter




apa/Pfarrhofer - © APA/HERBERT PFARRHOFER

EU-Wahl

Sarah Wiener soll für Grüne bei EU-Wahl antreten38

  • Wiener geht als Nummer zwei hinter Spitzenkandidat Werner Kogler ins Rennen.

Wien. Sie hat Kochbücher veröffentlicht, betreibt drei Restaurants in Berlin, ist als Fernsehköchin bekannt. Nun soll Sarah Wiener (56) für die österreichischen Grünen bei der EU-Wahl am 26. Mai antreten. Das erfuhr die "Wiener Zeitung" aus gut informierten grünen Kreisen. Sie hat heute, Freitag, ihre Kandidatur bei den Grünen abgegeben... weiter




Umweltministerin Köstinger greift auf ihren "Plan B" zurück. - © apa/Roland Schlager

Ökostromgesetz

Biomasse-Förderung wird nun Sache der Länder12

  • Die Umweltministerin erlässt nach dem Nein der SPÖ im Bundesrat ein Grundsatzgesetz.

Wien. Die Fortschreibung der Biomasseförderung um drei Jahre ist am Donnerstag im Bundesrat gefallen. Die SPÖ stellt mehr als ein Drittel der Bundesräte in der Länderkammer und hat mit ihrem Veto die nötige Zweidrittelmehrheit von FPÖ und ÖVP verhindert. Neuerliche Verhandlungen wird es seitens des Umweltministeriums nicht geben... weiter




Der ehemalige ÖBB-Betriebsrat Wilhelm Haberzettl (Archivbild) war über viele Jahre eine fixe Größe in der SPÖ.  - © Wiener Zeitung, Andreas Pessenlehner

Wohnbau

BWSG-Vorstände Haberzettl und Hamerle fristlos entlassen100

  • Der Aufsichtsrat der Wohnbaugesellschaft begründete die Abberufung mit "Verletzung der Sorgfaltspflicht".

Wien. Drastischer Schritt bei der Wohnbaugesellschaft BWS - Gemeinnützige allgemeine Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft: In einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung wurden am Freitag der Vorstandsvorsitzende und prominente Ex-Eisenbahnergewerkschafter Wilhelm Haberzettl und das Vorstandsmitglied Andreas Hamerle einstimmig abberufen und... weiter




Umweltministerin Köstinger (ÖVP) rechnet auch mit Zustimmung der SPÖ-dominierten Länder.  - © APAweb / Georg Hochmuth

Ökostrom

Köstinger öffnet Hintertür für Biomasse-Förderung11

  • Ein Bundesgesetz soll mit einfacher Mehrheit ohne Bundesrat beschlossen werden.

Wien. Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) plant eine einfachgesetzliche Regelung für die Verlängerung der Ökostrom-Förderung für die von einer Schließung bedrohten 47 Biomasse-Anlagen. Eine Zwei-Drittel-Mehrheit im National- und Bundesrat ist damit nicht nötig. Zuletzt hatte die SPÖ am Donnerstag im Bundesrat den erforderlichen Beschluss... weiter




Klaudia Frieben (Frauenring), Stephanie Cox (JETZT), Andrea Brunner (SPÖ Frauen), Ewa Dziedzic (Grüne), Lena Jäger (Frauenvolksbegehren) sowie Christian Fiala (Gynmed) wollen "#KeinenMillimeter" der reproduktiven Rechte von Frauen beschneiden lassen. - © APAweb / Roland SchlagerVideo

Schwangerschaftsabbruch

Bündnis gegen Einschränkung bei Abtreibung8

  • Von SPÖ bis Liste Jetzt wird für "Pro Choice is ois!" aufgestanden.

Wien. Eine von hochrangigen ÖVP- und FPÖ-Politikern unterstützte Petition, die den Schwangerschaftsabbruch bei schwerer geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung des Kindes auch nach dem dritten Monat einschränken will, stößt auf breiten Widerstand. "Keinen Millimeter zurück" und "Pro Choice is ois... weiter




Als "nicht sinnvoll" bewertet den Vorschlag Kickls der Verfassungsjurist Heinz Mayer im Ö1-"Mittagsjournal". - © APAweb, Roland SchlagerVideo

Asyl

Opposition gegen Kickls Sicherungshaft7

  • SPÖ und NEOS orten Behördenversagen. Edtstadler begrüßt den Vorschlag des Innenministers.

Wien. Über den Vorschlag von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ), gefährliche Asylwerber in Sicherungshaft zu nehmen, ist eine Debatte entbrannt. Die Opposition lehnt den Vorschlag kategorisch ab, die ÖVP-Staatssekretärin im Innenministerium, Karoline Edtstadler, begrüßt Kickls Vorstoß. Derzeit sieht es nicht so aus... weiter




Die Krankenkassen erwarten für dieses Jahr ein Minus von 85 Millionen Euro. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Sozialversicherung

Krankenkassen erwarten heuer 85 Millionen Defizit3

  • Die Fusionskosten wurden nur teilweise eingerechnet. Laut Biach ist trotzdem keine Steigerung zu erwarten.

Wien. Die Krankenkassen erwarten für heuer ein Defizit von 85 Millionen Euro. Das geht aus der am Freitag vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger veröffentlichten Prognose hervor. Die Kosten für die Fusion der 21 Sozialversicherungen auf künftig fünf sind darin nur teilweise eingerechnet, erläuterte Hauptverbands-Chef Alexander Biach... weiter




zurück zu Österreich



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Reizwort Pension mit 67
  2. 700 Häftlinge müssen heim nach Serbien
  3. Warnung vor Aus der Almen
  4. Auswertung der Aktion für ältere Arbeitslose verzögert sich
  5. Good Cop, bad Cop
Meistkommentiert
  1. Die Entkoppelung von "christlich" und "sozial"
  2. Ohne Frauen keine Zukunft
  3. Opposition gegen Kickls Sicherungshaft
  4. Sarah Wiener soll für Grüne bei EU-Wahl antreten
  5. Doskozil legt sich mit Kickl an

23.02.2019: Im normalen Leben heißt sie Reggie. In der neuesten Comic-Verfilmung aus dem Hause Marvel tritt sie als "Goose" auf. Doch welche Rolle die Katze spielt, wird nicht verraten.