Wetter in Niederösterreich



Der Montag verläuft trüb und zeitweise nass. Anfangs schneit es vielerorts leicht, tagsüber fällt dann besonders am Alpenostrand etwas Nieselregen bzw. oberhalb von 400 m Schnee. Längere trockene Abschnitte gibt es hingegen im westlichen Mostviertel sowie teils auch im Weinviertel. Westlich von Wieselburg kommt lebhafter Ostwind auf, sonst weht mäßiger Nordostwind. Die Höchstwerte liegen zwischen -1 Grad in der Buckligen Welt und +3 Grad im Donauraum.





Gelenkschmerzen
hoch
Bluthochdruck
wenig
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die feuchtkalte Witterung macht vielen Menschen zu schaffen. Die Gefahr von Erkältungskrankheiten ist leicht erhöht, in der kalten Luft können sich zudem Atemwegsbeschwerden verschlimmern. Vitamine und ein Aufenthalt im Freien stärken Kreislauf und Körper.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine




Der Dienstag hat weiterhin trübes Wetter zu bieten. Von Beginn an halten sich viele Wolken und zeitweise fallen ein paar Schneeflocken. Im Tagesverlauf gehen immer wieder ein paar Schnee- und Regenschauer nieder, dabei steigt die Schneefallgrenze von anfangs tiefen Lagen im Laufe des Tages auf etwa 400 bis 500 m an. Es weht mäßiger bis lebhafter Ostwind und maximal werden -1 bis +5 Grad erreicht.





Gelenkschmerzen
hoch
Bluthochdruck
wenig
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die feuchtkalte Witterung macht vielen Menschen zu schaffen. Die Gefahr von Erkältungskrankheiten ist leicht erhöht, in der kalten Luft können sich zudem Atemwegsbeschwerden verschlimmern. Vitamine und ein Aufenthalt im Freien stärken Kreislauf und Körper.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Am Mittwoch halten sich von der Früh weg dichte Wolken und auch tagsüber lockern die Wolken nur am ehesten im Bereich der Eisenwurzen auf. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Ost bis Nordost und die Temperaturen steigen auf 3 bis 8 Grad.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die feuchtkalte Witterung macht vielen Menschen zu schaffen. Die Gefahr von Erkältungskrankheiten ist leicht erhöht, in der kalten Luft können sich zudem Atemwegsbeschwerden verschlimmern. Vitamine und ein Aufenthalt im Freien stärken Kreislauf und Körper.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Am Donnerstag ist es von der Früh weg stark bewölkt und vom Waldviertel bis zur Buckligen Welt kann es ein wenig nieseln. Im Tagesverlauf sind nur im Mostviertel ein paar Auflockerungen zu erwarten. Bei mäßigem Ostwind werden maximal 3 bis 7 Grad erreicht.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die feuchtkalte Witterung macht vielen Menschen zu schaffen. Die Gefahr von Erkältungskrankheiten ist leicht erhöht, in der kalten Luft können sich zudem Atemwegsbeschwerden verschlimmern. Vitamine und ein Aufenthalt im Freien stärken Kreislauf und Körper.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine






Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen