Wetter in Tirol



Am Freitag scheint nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder oft die Sonne. Ein paar Quellwolken und mitunter ein paar Schauer südlich des Inntales bilden die Ausnahme. Gegen Abend ziehen aus Westen dichtere Wolken auf und noch in der ersten Nachthälfte entstehen landesweit kräftige Regenschauer. Bei mäßigem Westwind liegen die Höchstwerte zuvor zwischen 23 und 28 Grad.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Ragweed verblüht allmählich, nur vereinzelt bestehen noch geringe Belastungen. Pilzsporen sind nach wie vor ein großes Thema: Eine diesbezügliche Entlastung kündigt sich erst mit Durchzug der Kaltfront an.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
hoch
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine




Der Samstag beginnt mit vielen dichten Wolken und aus der Nacht heraus fällt oft Regen. Bald werden die trockenen Phasen ausgehend vom Oberland mehr, bis schließlich nachmittags die Sonne stellenweise zum Vorschein kommt. Mit schwachem bis mäßigem Nordwest gelangt deutlich kühlere Luft ins Land, sodass nur noch 14 bis 19 Grad erreicht werden.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Ragweed verblüht allmählich, nur vereinzelt bestehen noch geringe Belastungen. Pilzsporen sind nach wie vor ein großes Thema: Eine diesbezügliche Entlastung kündigt sich erst mit Durchzug der Kaltfront an.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
wenig
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Am Sonntag halten sich zunächst noch einige Restwolken, nachfolgend dominiert aber meist der Sonnenschein, letzte Schauer im Oberland bilden die Ausnahme. Der Westwind weht schwach bis mäßig, in prädestinierten Lagen stellt sich föhniger Südwind ein. Die Temperaturen erreichen maximal 24 bis 28 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Ragweed verblüht allmählich, nur vereinzelt bestehen noch geringe Belastungen. Pilzsporen sind nach wie vor ein großes Thema: Eine diesbezügliche Entlastung kündigt sich erst mit Durchzug der Kaltfront an.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
hoch
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
wenig
Roggen
keine


Der Montag startet mit Eintreffen einer Kaltfront verbreitet unbeständig. Tagsüber gehen vor allem in den Staugebieten weitere Schauer nieder, zudem weht lebhafter bis kräftiger Westwind und die Temperaturen kommen nicht über 9 bis 16 Grad hinaus mit den höchsten Werten im Lienzer Becken.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
hoch
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
hoch
Atemnot
hoch
Infarktrisiko
wenig
Migräne
keine





Ragweed verblüht allmählich, nur vereinzelt bestehen noch geringe Belastungen. Pilzsporen sind nach wie vor ein großes Thema: Eine diesbezügliche Entlastung kündigt sich erst mit Durchzug der Kaltfront an.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
wenig
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine






Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen