London. Nach der Sichtung einer Drohne nahe des Londoner Flughafens Heathrow ist der Flugbetrieb unterbrochen worden. Der Flughafenbetreiber stoppte am Dienstag zunächst alle Starts. Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme, hieß es. Der Betrieb sei am Abend jedoch wieder aufgenommen worden. Heathrow ist der größte Flughafen Großbritanniens.

Vor Weihnachten war der Londoner Flughafen Gatwick wegen Drohnen zeitweise geschlossen worden. Betroffen waren etwa 120.000 Passagiere. Nach britischem Recht ist es verboten, im Umkreis von einem Kilometer um einen Flughafen eine Drohne aufsteigen zu lassen. Bei Verstößen drohen bis zu fünf Jahre Haft. (