London. Eine private Suchmannschaft hat am Sonntag das Wrack jenes Flugzeugs gefunden, mit dem der argentinische Fußball-Profi Emiliano Sala über dem Ärmelkanal in der Nähe der Insel Guernesey abgestürzt ist. Das hat das britische Büro für Flugunfälle der Nachrichtenagentur AFP bestätigt und für Montag ein Kommunique angekündigt.

Das einmotorige Flugzeug mit dem britischen Piloten David Ibbotson (59) und seinem 28-jährigen Passagier war am 21. Jänner vom Radar verschwunden, nun wurde es im Zuge der Unterwasser-Suche entdeckt. David Mearns, dessen Firma von der Familie Salas beauftragt worden war, schrieb auf Twitter, dass das Wrack Sonntagfrüh sehr bald nach Beginn der Suche entdeckt worden sei.

Am Mittwoch waren an der französischen Küste Flugzeugteile gefunden worden, von denen man annahm, sie könnten von der vermissten Maschine stammen. Sala wollte aus Nantes in Frankreich zu seinem neuen Team nach Cardiff fliegen.

Die Behörden hatten die Suche nach dem vermissten Flugzeug am 24. Jänner eingestellt. Zwei Tage später war diese mit privaten Mitteln wieder aufgenommen worden.