Euskirchen. Eine Fallschirmspringerin ist in Deutschland bei einem Sprung aus 4.000 Metern Höhe ums Leben gekommen. Nachdem sie am Samstag in Nordrhein-Westfalen aus einem Flugzeug gesprungen war, öffnete sich der Schirm der Frau nicht. Die 59-Jährige schlug auf einer Wiese auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie sei tot aufgefunden worden. Die Unfallursache war vorerst unklar.