Seit 2004 betreibt der aus Tirol stammende und nachmals in Wien politisch tätige Norbert Walter in Wien Weinbau. 2008 ging sein großer Wunsch, eine Buschenschank der besonderen Art zu eröffnen, in Erfüllung. Treue Stammgäste streichen sich die Ausstecktermine in dem am Bisamberg gelegenen Refugium im Terminkalender rot an, um sie nicht zu verpassen.

Seit Jahren hat die sommerliche Weingartenmesse Tradition. Als heuer im Juli der Wiener Dompfarrer Toni Faber mitten im Weingarten die Heilige Messe zelebrierte, war eine überraschend aktive Kirchengemeinde zugegen – und zwar in beträchtlicher Anzahl. Auch Winzerkollegen von Norbert Walter, der heute das Amt des Wiener Weinbaupräsidenten ausübt, waren gekommen. In der ersten Reihe hatten die Wiener Weinhoheiten Platz genommen. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst durch Mitglieder des Wiener Domchors. Dompfarrer Toni Faber ließ die Messe mit einer launigen Ansprache ausklingen, zuletzt wurde noch die vom Dommusiker Thomas Dolezal komponierte Norbert-Walter-Weinhymne zum Besten gegeben, ehe der lukullische Teil in dem wunderbaren, zwischen den Rebzeilen befindlichen Gastgarten, beginnen konnte.

Dompfarrer Toni Faber beim Zelebrieren der Heiligen Messe. - © Johann Werfring
Dompfarrer Toni Faber beim Zelebrieren der Heiligen Messe. - © Johann Werfring

Serviert werden in der Buschenschank Spezereien vom Wild, Tiroler Speck, der herrliche und sehr empfehlenswerte Tiroler Graukäse, hausgemachte Mehlspeisen sowie weitere Spezialitäten. Sämtliche biozertifizierte Weine von Norbert Walter werden auch in der Buschenschank offeriert. Immer wieder gibt es Auftritte von Musikensembles. Tradition hat auch schon das sommerliche Weingartenkino von Norbert Walter.

2018 Wiener Gemischter Satz Ried Hackenberg
Weingut Walter Wien (13,5 Vol. % Alk., 15,90 Euro)
Reichhaltiges Bouquet mit Sylvaner-Dominanz, tabakige Würze, vornehm und frisch, kühl und dicht, satter Schmelz, herzhaft und lang, gutes Potenzial.

Einzigartiges Wiener Refugium: Die Buschenschank von Norbert Walter auf dem Bisamberg. - © Johann Werfring
Einzigartiges Wiener Refugium: Die Buschenschank von Norbert Walter auf dem Bisamberg. - © Johann Werfring

Aktuelle Aussteckzeiten:
9. bis 18. August, 16–22 Uhr (So ab 13 Uhr)
22. August bis 1. September, 16–22 Uhr (So ab 13 Uhr)

Nächste Weingartenmesse:
Do, 15. August, 11.30 Uhr, mit Kanonikus Franz Schuster, danach Musik mit Mohndorf Klang (Reservierung für die Buschenschank nach der Heiligen Messe sei empfohlen)

Brettljause in der Buschenschank von Norbert Walter. Eine Spezerei der Extraklasse ist der Tiroler Graukäse (hier unter den Zwiebelringen platziert). - © Johann Werfring
Brettljause in der Buschenschank von Norbert Walter. Eine Spezerei der Extraklasse ist der Tiroler Graukäse (hier unter den Zwiebelringen platziert). - © Johann Werfring

Info
Weingut und Buschenschank Walter Wien
Untere Jungenberggasse 7, 1210 Wien
T. 0664/190 34 69, www.weingut-walter-wien.at

Print-Artikel erschienen am 9. August 2019
In: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 24–25