Wien. Die ÖAMTC-Pannenfahrer haben 2018 knapp 700.000 Einsätze absolviert, was bedeutet, dass pro Tag im Schnitt 1.915-mal ein "Gelber Engel" losgeschickt wurde. "Wenn an extrem kalten oder heißen Tagen Hochbetrieb herrscht, kann die Einsatzzahl auf deutlich über 4.000 ansteigen", sagte Gerhard Samek, Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe. Stärkster Monat 2018 war der Februar mit rund 72.600 Einsätzen.

Im Bundesländervergleich hatte Wien mit rund 159.600 Einsätze erneut die meisten zu verzeichnen gefolgt von Niederösterreich (130.100) und Oberösterreich (109.000), hieß es am Montag in einer Aussendung. Wenn ein Fahrzeug so schwer beschädigt ist, dass eine Pannenhilfe an Ort und Stelle nicht möglich ist, kommt der ÖAMTC-Abschleppdienst zum Einsatz. Das war 2018 rund 244.000-mal der Fall. Auch in dieser Statistik ist Wien mit rund 53.200 Abschleppungen klarer Spitzenreiter.