Leichenfund in Medjugorje

Der Tote, der am 14. Dezember 2002 in der Nähe des "Erscheinungsberges" von Medjugorje in Bosnien-Herzegovina von einem Jäger entdeckt wurde, ist laut Kathpress als der seit 19 Monaten vermisste Ordenspriester Pater Franz Lachinger aus Wien identifiziert worden. Von der Haushälterin fehlt nach wie vor jede Spur. Laut Außenamt wurde aber am Auffindungsort von Lachinger eine zweite Leiche entdeckt. Diese sei noch nicht identifiziert Der Geistliche und seine Haushälterin Herta Brixler sind seit dem 21. Mai 2001 spurlos verschwunden.

Busunfall in Indien

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Chemielastwagen in Indien sind 42 Menschen in den Flammen umgekommen. 15 Businsassen wurden verletzt. Nebel galt als mögliche Ursache für den Unfall. Mindestens 18 Menschen starben Dienstagfrüh bei einem Verkehrsunfall im Nordosten Chinas.

Amoklauf an Schule

Neun Menschen sind bei einem Amoklauf eines 18- Jährigen in einer Schule in Brasilien am Montagabend (Ortszeit) schwer verletzt worden. Nach Medienberichten tötete sich der Schütze anschließend mit einem Kopfschuss selbst. Die Hintergründe der Tat waren unklar. Der Täter sei ein ehemaliger Schüler der Lehranstalt gewesen.

Kältewelle in Südasien beendet

Die Kältewelle in Südasien ist nach drei Wochen offenbar zu Ende. Bewölktes Wetter und Sonnenschein führten am Dienstag in Indien, Nepal und Bangladesch zu einem Anstieg der Temperaturen. Seit Mittee Dezember erfroren dort 1.935 Menschen.

Neuer WHO-Vorsitzender

Der Südkoreaner Jong Wook Lee ist am Dienstag zum neuen Vorsitzenden der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gewählt worden. Er löst die frühere norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland ab.