Innsbruck. Nach einem Felssturz im Gemeindegebiet von Gries im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land musste am Montag die Brennerbundesstraße (B 182) aus Sicherheitsgründen für den Verkehr gesperrt werden, teilte die Polizei mit. Mehrere Kubikmeter Geröll waren in den Nachtstunden zu Tal gedonnert. Einige Steine wurden über die Fahrbahn katapultiert und blieben am Gegenhang liegen.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Eine Fachfirma sollte im Laufe des Vormittags mit den Sanierungs- bzw. Sicherungsmaßnahmen beginnen. Ein Ausweichen gab es nur über die mautpflichtige Brennerautobahn.