Wien. Aus Angst vor Stürzen wohnen ältere Menschen oft lieber in einem Pflegeheim als zuhause - der mobile Pflegeroboter "Hobbit" soll ihnen ein längeres Leben zuhause ermöglichen. Geht er in Serie, soll er rund 5000 Euro kosten. Am Donnerstag wurden erst einmal zwei Prototypen von einem Team der Technischen Universität Wien vorgestellt: "Hobbit" schlägt bei Stürzen seines Besitzers Alarm, macht sich im Alltag nützlich - und kann sogar Witze erzählen.