Wetter in Österreich Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien

Der Mittwoch beginnt überwiegend sonnig. Im Tagesverlauf ziehen einige Quellwolken durch, die die Sonne zeitweise abschirmen können. Im Großen und Ganzen dominiert aber der freundliche Eindruck. Der Nordwind weht mäßig bis lebhaft und die Temperaturen erreichen 8 bis 11 Grad.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine
Pollenflug

Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle gehen in den Niederungen weiter zurück, nur in mittleren Lagen können noch mittlere und hohe Belastungen auftreten. In den kommenden Tagen setzt mit der Wetterbesserung jedoch die Blüte der Esche ein, somit steigt die Konzentration der Eschenpollen in der Luft allmählich an.

Erle
hoch
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
wenig
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Donnerstag scheint von Beginn an verbreitet die Sonne und tagsüber ziehen nur dünne Schleierwolken durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlicher Richtung und nach einem teils frostigen Morgen erwärmt sich die Luft auf 10 bis 13 Grad.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig
Pollenflug

Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle gehen in den Niederungen weiter zurück, nur in mittleren Lagen können noch mittlere und hohe Belastungen auftreten. In den kommenden Tagen setzt mit der Wetterbesserung jedoch die Blüte der Esche ein, somit steigt die Konzentration der Eschenpollen in der Luft allmählich an.

Erle
hoch
Esche
hoch
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
wenig
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Freitag scheint erneut von der Früh weg verbreitet die Sonne. Zwar ziehen ab dem späten Vormittag im Nord- und Mittelburgenland ein paar Wolken durch, insgesamt überwiegt aber auch hier weiterhin der sonnige Eindruck. Bei schwachem Südostwind werden milde 14 bis 17 Grad erreicht.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig
Pollenflug

Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle gehen in den Niederungen weiter zurück, nur in mittleren Lagen können noch mittlere und hohe Belastungen auftreten. In den kommenden Tagen setzt mit der Wetterbesserung jedoch die Blüte der Esche ein, somit steigt die Konzentration der Eschenpollen in der Luft allmählich an.

Erle
hoch
Esche
sehr hoch
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
wenig
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Freitag scheint erneut von der Früh weg verbreitet die Sonne. Zwar ziehen ab dem späten Vormittag im Nord- und Mittelburgenland ein paar Wolken durch, insgesamt überwiegt aber auch hier weiterhin der sonnige Eindruck. Bei schwachem Südostwind werden milde 14 bis 17 Grad erreicht.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig
Pollenflug

Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle gehen in den Niederungen weiter zurück, nur in mittleren Lagen können noch mittlere und hohe Belastungen auftreten. In den kommenden Tagen setzt mit der Wetterbesserung jedoch die Blüte der Esche ein, somit steigt die Konzentration der Eschenpollen in der Luft allmählich an.

Erle
hoch
Esche
sehr hoch
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
wenig
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren